Home

 

Megalithen, Gesellschaften, Landschaften
Frühe Monumentalität und Soziale Differenzierung im neolithischen Europa

Das DFG Schwerpunktprogramm 1400 „Frühe Monumentalität und soziale Differenzierung“ hat im Juli 2009 seine Arbeit aufgenommen. Es untersucht das Phänomen der monumentalen Hinterlassenschaften, speziell der Megalithbauten, und ihren sozialen und ökonomischen Hintergrund während des Neolithikums mit einem Fokus auf das nördliche Mitteleuropa wie auch aus einer größeren europäischen Perspektive. Da das Programm auf sechs Jahre angelegt ist, wird es 2016 enden.

Vor diesem Hintergrund organisieren wir eine internationale Konferenz, auf welcher die Ergebnisse des Schwerpunktprogrammes präsentiert und diskutiert werden sollen und diese zudem mit dem aktuellen Forschungsstand anderer internationaler Forschergruppen in Bezug gesetzt werden sollen. Die Konferenz unter dem Titel: “Frühe Monumentalität und Soziale Differenzierung im neolithischen Europa: Megalithen, Gesellschaften, Landschaften” wird vom 16. bis zum 20. Juni 2015 in Kiel stattfinden. Sie ist zugleich ein Treffen der European Megalithic Studies Group.

Call for Papers beendet

Der Call for Papers ist nun beendet, wir haben 122 Beitragseinreichungen erhalten. Vielen Dank an alle, die bereit sind, etwas zur Konferenz beizutragen!

Informationen über das gesamte Sektionenprogramm können hier eingesehen werden, oder springen Sie direkt zu den einzelnen Sektionen:

Monumente in Stein, Holz und Erde

Monumentale Landschaften

Neolithische Subsistenz und Megalithen

Soziale Diversität und Differenzierung

Materielle Kultur im Monumentalen Kontext

Monumente und ihre Erbauer
 

Vorläufiges Programm

Das vorläufige Programm in tabellarischer Form:

Datum Uhrzeit
16.06.2015 16:00–18:00 Eröffnungssektion:
Grußworte
Johannes Müller (Sprecher SPP 1400), Claus von Carnap-Bornheim (Leiter Archäologisches Landesamt Schleswig-Holstein), Hans-Dieter Bienert (Programmdirektor Gruppe Geistes- und Sozialwissenschaften, DFG), Eszter Bánffy (Direktorin Römisch-Germanische Kommision (RGK))
Einleitender Vortrag 1
Martin Hinz, Johannes Müller, Think twice: Landscape and social meaning of megaliths
Einleitender Vortrag 2
Lee Clare, Oliver Dietrich, Jens Notroff, Building Göbekli Tepe – the emergence of early Neolithic communities in Upper Mesopotamia
19:00– 'Conference Accelerator'
17.06.2015 9:00–10:40 Sektion 'Monumente in Stein, Holz und Erde' Sektion 'Monumentale Landschaften' Sektion 'Materielle Kultur im Monumentalen Kontext'
Kaffeepause
11:00–12:40 Sektion 'Monumente in Stein, Holz und Erde' Sektion 'Monumentale Landschaften' Sektion 'Materielle Kultur im Monumentalen Kontext'
Mittagspause
14:00–15:40 Sektion 'Monumente in Stein, Holz und Erde' Sektion 'Monumentale Landschaften' Sektion 'Materielle Kultur im Monumentalen Kontext'
Kaffeepause
16:00–18:05 Sektion 'Monumente in Stein, Holz und Erde' Sektion 'Monumentale Landschaften'
18.06.2015 9:00–10:40 Sektion 'Monumente in Stein, Holz und Erde' Sektion 'Monumentale Landschaften' Sektion 'Neolithische Subsistenz und Megalithen'
Kaffeepause
11:00–12:40 Sektion 'Monumente in Stein, Holz und Erde' Sektion 'Monumentale Landschaften' Sektion 'Neolithische Subsistenz und Megalithen'
Mittagspause
14:00–15:40 Sektion 'Monumente in Stein, Holz und Erde' Sektion 'Soziale Diversität und Differenzierung' Sektion 'Neolithische Subsistenz und Megalithen'
Kaffeepause
16:00–18:05 Sektion 'Monumente in Stein, Holz und Erde' Sektion 'Soziale Diversität und Differenzierung'
20:00– Konferenz-Dinner
19.06.2015 9:00–10:40 Sektion 'Monumente und ihre Erbauer' Sektion 'Soziale Diversität und Differenzierung'
Kaffeepause
11:00–12:40 Sektion 'Monumente und ihre Erbauer' Sektion 'Soziale Diversität und Differenzierung'
Mittagspause
14:00–15:40 Sektion 'Monumente und ihre Erbauer' Sektion 'Soziale Diversität und Differenzierung'
Kaffeepause
16:00–18:05 Sektion 'Monumente und ihre Erbauer'
20.06.2015 10:00–18:00 Exkursion
 

Das Schwerpunktprogramm 1400

Logo Spp

Das DFG Schwerpunktprogramm 1400 „Frühe Monumentalität und soziale Differenzierung, Zur Entstehung und Entwicklung neolithischer Großbauten und erster komplexer Gesellschaften im nördlichen Mitteleuropa“ untersuchen in 16 Teilprojekten das Neolithikum in der Nordeuropäischen Tiefebene im Hinblick auf eine komplexe Fragestellung: Wie verhalten sich die frühen Monumentalbauten zu der Entwicklung der sozialen Verhältnisse nach der Sesshaftwerdung um 4100 v. Chr.? Mehr hierzu auf unserer Website monument.ufg.uni-kiel.de.

Willkommen vom Sprecher

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Johannes Muelleres freut mich, dass ich Sie zur internationalen Konferenz des DFG Schwerpunktprogrammes 1400 begrüssen kann, die vom 16. bis zum 20. Juni 2015 an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel stattfinden wird. Wir erwarten nicht nur 5 Tage intensiven wissenschaftlichen Austausches, sondern auch die Möglichkeit, Freunde aus ganz Europa zu treffen.

Willkommen in Kiel

Kiel ist die Landeshauptstadt Schleswig-Holsteins. Durch ihre einzigartige Lage an der Kieler Förde besitzt die Stadt eine Uferlinie wie keine andere baltische Metropole.
Informationen über das touristische Kiel finden Sie auf der Seite kiel-sailing-city.de.

Kiel
 
 

Bleiben Sie dran!

Wir werden Sie hier im weiteren über Neuigkeiten und Termine bezüglich der Konferenz auf dem Laufenden halten.