Stellenausschreibungen Piezonka

Beachten Sie bitte auch die zentralen Stellenausschreibungen der Universität Link

Die Graduiertenschule „Human Development in Landscapes“ an der Christian-Albrechts-Universität Kiel (www.gshdl.de) bietet ein einzigartiges Forschungsumfeld an der Schnittstelle zwischen Geistes-, Natur- und Sozialwissenschaften.In der Arbeitsgruppe der Juniorprofessur für Anthropologische Archäologie ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein

Promotionsstipendium

zu vergeben. Die Laufzeit des Stipendiums beträgt zunächst zwei Jahre mit der Möglichkeit der Verlängerung um ein weiteres Jahr. Die monatliche Vergütung umfasst 1450,- €.

Projekt-/Aufgabenbeschreibung

Ein Teilbereich der Forschungen der Arbeitsgruppe widmet sich Mensch-Umwelt-Beziehungen im frühen und mittleren Holozän zwischen Ural und Ostsee. Archäometrische und genetische Untersuchungen an Menschen- und Faunenresten haben hier in den letzten Jahren zu umfassenden neuen Erkenntnissen geführt. Vor diesem Hintergrund steht die Aufgabe, die stein- und frühmetallzeitlichen Bestattungsplätze der nordosteuropäischen Waldzone Archäologisch zu systematisieren.

Anforderungsprofil

Voraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung ist ein herausragender Universitätsabschluss in Ur- und Frühgeschichte oder einem interdisziplinären Nachbarfeld. Russischkenntnisse (mindestens Leseverständnis) bzw. die Bereitschaft, Russisch zu lernen, sind für die geplante Arbeit unabdingbar, gute Englischkenntnisse werden vorausgesetzt. Weitere Sprachkenntnisse insbesondere im baltischen und fennoskandischen Raum sind von Vorteil. Kandidaten/innen sollten ein großes Interesse an steinzeitlicher Archäologie Nordosteuropas sowie an überregionaler Arbeit haben und idealerweise bereits Erfahrungen mit der Auswertung von Bestattungsplätzen vorweisen können. Ein transdisziplinärer Blick unter Einbeziehung von Isotopenforschung und Paläogenetik sowie von kulturanthropologischen Ansätzen ist erforderlich.

Bewerbung

Die Bewerbungen auf Deutsch oder Englisch mit den üblichen Unterlagen (einem Motivationsschreiben von maximal 2 Seiten, einem detaillierten CV, Zeugnissen, Nachweis der Englischkenntnisse und zwei Referenzschreiben) in Papierform und als PDF-Dokument sowie eine Kopie der M.A./MSc.-Arbeit als PDF-Dokument werden bis zum 10. Juli 2017 erbeten an

Prof. Dr. Henny Piezonka
Juniorprofessur für Anthropologische Archäologie
Institut für Ur- und Frühgeschichte
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Johanna-Mestorf-Straße 2-6
D - 24118 Kiel

e-mail: hpiezonka@ufg.uni-kiel.de

Bei Fragen zur Ausschreibung und zur Bewerbung wenden Sie sich bitte ebenfalls an Frau Professor Piezonka.

Stellenanzeige als PDF

 

The Graduate School „Human Development in Landscapes“ at Kiel University, Germany (www.gshdl.de) offers a unique research environment positioned at the interface of the Humanities, Natural, and Social Sciences. In the research group of the Junior Professorship for Anthropological Archaeology, a

Doctoral scholarship

is being offered to commence as soon as possible. The scholarship, amounting to 1450,-€ per month, will initially be available for two years with a potential to be extended for a third year.

Project/Work description

Part of the research conducted by the research group focuses on human-environment interactions in the early and middle Holocene between the Urals and the Baltic. Archaeometric and genetic analyses of human and animal remains are currently adding exciting new perspectives to this field. Against this background, the task is to conduct a systematic archaeological documentation and evaluation of the Stone Age and Early Metal Age burials in the forest zone of north-eastern Europe.

Qualifications

An excellent university degree in prehistoric archaeology or in an interdisciplinary neighbouring field is a precondition for a successful application. Knowledge of the Russian language (at least reading skills) and/or the willingness to learn Russian is indispensable for the planned work. Good knowledge of English is compulsory. Further languages, especially of the Baltic and Fennoscandian region, are of advantage. The candidate should be highly interested in Stone Age archaeology of north-eastern Europe and in supra-regional work. Ideally, he/she has already gathered experience in the archaeological analysis of burials and cemeteries. In addition, a trans-disciplinary scope, involving cultural anthropology and natural sciences such as isotopic and aDNA analysis, is necessary.

Application

Applications in German or English, including a letter of motivation (maximum two pages), a detailed curriculum vitae, copies of credentials, proof of English oficiency,and two letters of reference (as a hard copy and single PDF file) as well as a copy of the Master thesis (as a PDF file) must be submitted until July 10, 2017 to the head of the working group, Professor Henny Piezonka. Applications should be sent to:

Prof. Dr. Henny Piezonka
Juniorprofessur für Anthropologische Archäologie
Institut für Ur- und Frühgeschichte
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Johanna-Mestorf-Straße 2-6
D - 24118 Kiel

e-mail: hpiezonka@ufg.uni-kiel.de

Inquiries regarding this call for application should also be addressed to Professor Piezonka at the above address.

Job advertisement as PDF-file