Innovation und Professionalisierung des mittelalterlichen Handwerks

handwerk.png

zur Projektseite
Finanzierung: DFG

Das Projekt am Lehrstuhl für Osteuropäische Geschichte der Universität Greifswald (Prof. Dr. Chr. Lübke) in Kooperation mit den Universitäten Berlin und Kiel ist inzwischen beendet. Städte als Kristallisationspunkte des politischen, gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Lebens erlangen an der südlichen Ostseeküste im Zuge des Landesausbaues und der Hanse eine herausragende Bedeutung. Vielfach stehen dabei der Handel und seine Träger im Vordergrund. Handwerkliche Tätigkeiten und Handwerke stellen einen in der Forschung bislang vernachlässigten Faktor dar. Doch gerade handwerkliche Tätigkeiten bilden ein wesentliches Element im Schnittpunkt von "Europäisierung" und Tradierung einheimischer Elemente.