Priv.-Doz. Dr. Donat Wehner

wissenschaftlicher Mitarbeiter; Frühgeschichte, Mittelalter- und Neuzeitarchäologie; Studienberatung

Johanna-Mestorf-Straße 2-6, R.151
Telefon: +49 431 880-7115
Telefax: +49 431 880-7300
donat.wehner@ufg.uni-kiel.de

Sprechstunde: Montag 10:00 - 12:00 Uhr

Lehrveranstaltungen im UnivIS
Studienberatung (ZSB)

Lebenslauf

07.2017 Habilitation (Venia Legendi für Ur- und Frühgeschichte sowie Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit)
2013 Gastdozent am Department of Archaeology and Museology der Masaryk University von Brünn (Brno), Tschechische Republik
seit 04.2012 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Ur- und Frühgeschichte (Frühgeschichte, Mittelalter- und Neuzeitarchäologie), Institut für Ur- und Frühgeschichte der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
03.2012 Postdoc-Stipendium der Graduiertenschule Human Development in Landscapes zu Kiel
02.2012 Promotion zum Dr. phil. an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
09.2010 Gastdozent am Institut für Archäologie der Universität von Rzeszów, Polen: ERASMUS Teaching Staff Mobility
2008-2011 Lehrbeauftragter am Institut für Ur- und Frühgeschichte der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
04.2008-01.2012 Promotionsstipendium der Graduiertenschule Human Development in Landscapes
2007-2008 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Landesamt für Kultur und Denkmalpflege, Mecklenburg-Vorpommern, Abteilung Sonderprojekte
2005-2007 Angestellter beim Archäologiebüro ABD-Dressler (Archäologie -  Bauforschung -  Denkmalpflege)
2005 Abschluss des Studiums und Erlangung des Akademischen Grades Magister Artium
2004 DAAD Kurzstipendium für Forschungsaufenthalte am Wojewódzki Urząd Ochrony Zabytków und am Muzeum Narodowe in Szczecin, Polen
1997-2005 Studium der Ur- und Frühgeschichte (Hauptfach), der Mittelalterlichen Geschichte (1. Nebenfach) und der Vorderasiatischen Altertumskunde (2. Nebenfach) an der Freien Universität zu Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin

Schwerpunkte in Forschung und Lehre

  • Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit
  • Materielle Kultur und soziale Praktiken
  • Netzwerke, Kommunikations- und Austauschbeziehungen
  • Siedlungs-, Umwelt- und Landschaftsarchäologie
  • Archäologie von Gasthäusern Tagungsankündigung
  • Sakralbau, Kirchenalltag und Sepulkralkultur zum Projekt St. Catharinenkirche, Kr. Rendsburg-Eckerförde
  • Archäoinformatik / Computational Archaeology / Digital Humanities

Schriftenverzeichnis

Monographien

in Druckvorbereitung

  • Artefakt-Netzwerke im östlichen Mitteleuropa an der Schwelle zum hohen Mittelalter: Zur Quantifizierung, Visualisierung und Beschaffenheit überregionaler Kommunikations- und Austauschbeziehungen (=Habilitationsschrift Kiel; in Druckvorbereitung).

2012

  • Das Land Stodor. Eine Studie zu Struktur und Wandel der slawenzeitlichen Siedlungsräume im Havelland und in der nördlichen Zauche. Mat. Arch. Brandenburg 5 (Rahden/Westf. 2012).

2007

  • Der frühgeschichtliche Seehandelsplatz Wolin und sein Umland. Eine Studie zu Zentrum und Peripherie. Stud. Arch. u. Siedlungsgesch. Ostseegebiete 8 (Neumünster 2007).

Artikel

2017

  • Schenke im Schlick. Die Ausgrabungen an der Krughörne bei Blumenthal im Landkreis Stade. Arch. Niedersachsen 20, 2017, 81–83.
  • Das Gasthaus als Tor zur Welt. Archäologische Funde aus norddeutschen Schenken zurzeit des Aufbruchs in die Moderne (ca. 1780–1880). Mitt. Dt. Gesell. Arch. Mittelalter u. Neuzeit 30, 2017, 151–162.
  • Blumenthal FStNr. 21, Gde. Burweg, Ldkr. Stade, Spätes Mittelalter, frühe Neuzeit und Neuzeit. Nachrichten aus Niedersachsens Urgeschichte. Beiheft 20. Fundchronik Niedersachsen 2015, 2017, 226–228.
  • Deinste FStNr. 115, Gde. Deinste, Lkr. Stade, Frühe Neuzeit und Neuzeit. Nachrichten aus Niedersachsens Urgeschichte. Beiheft 20. Fundchronik Niedersachsen 2015, 2017, 230–232.
  • mit U. Müller, Scenes and Actors of Historical Crisis between Generalizing Synthesis Formation and Postmodern Fragmentation. In: A. Haug/G. Fouquet/J. Müller (Hrsg.), Concepts of Landscapes / The History of Landscape: Case studies (Bonn im Druck). 
  • mit K. Grüneberg-Wehner und T. Wunderlich, Von Motten, Seeräubernestern und Gutsanlagen – Archäologische und geophysikalische Prospektionen an zwei Herrensitzen bei Noer, Kr. Rendsburg-Eckernförde. Ark. Slesvig/Arch. Schleswig 16 (im Druck). 
  • Getting Around the City: A Space Syntax Perspective on Post-Medieval Nuremberg. In: H. Dawson/I. Francesco (Hrsg.), Bridging Social and Geographical Space through Networks (Berlin, eingereicht).

2016

  • mit K. Grüneberg-Wehner und T. Wunderlich, Adel auf dem Lande. Ein bislang unbekannter Standort eines Herrenhauses im Dänischen Wohld. Arch. Nachr. Schleswig-Holstein 2016, 94–99.
  • Rationalisierung, Akkordarbeit und Kontrolle. Die St. Petri-Ziegelei in Lübeck und die „Ressource Mensch“ in frühkapitalistischer Zeit. Mitt. Dt. Gesell. Arch. Mittelalter u. Neuzeit 29, 2016, 231–242.
  • mit D. Nösler, Ein Dandy-Knopf aus Deinste – Funde von einem historischen Krugstandort im Landkreis Stade. Arch. Niedersachsen 19, 2016, 92–95.
  • mit U. Müller, Wagrien im Brennpunkt der Slawenforschung. In: K. Marterior/N. Nübler (Hrsg.), Mehrsprachige Sprachlandschaften? Das Problem der slavisch-deutschen Mischtoponyme (Leipzig 2016) 209–260.

2015

  • Bodenzeichen aus der frühstädtischen Siedlung Brandenburg und dem Umland im Vergleich. In: F. Schopper u. a. (Hrsg.), Die Brandenburg im slawischen Mittelalter. Ergebnisse der Ausgrabungen zwischen 1961 und 1983. Forsch. Arch. Land Brandenburg 16 (Wünsdorf 2015) 90–96.
  • Wirtshausarchäologie: Forschungsstand und Aspekte. In: D. Wehner/A. Wesse (Hrsg.), Rasthäuser – Gasthäuser – Geschäftshäuser. Zur Historischen Archäologie von Wirtshäusern. Univforsch. Prähist. Arch. 271 (Bonn 2015) 11–14.
  • Methodische Überlegungen zum Nachweis mittelalterlicher und frühneuzeitlicher Wirtshäuser. In: D. Wehner/A. Wesse (Hrsg.), Rasthäuser – Gasthäuser – Geschäftshäuser. Zur Historischen Archäologie von Wirtshäusern. Univforsch. Prähist. Arch. 271 (Bonn 2015) 15–17.
  • Wirtshausarchäologie: Ergebnisse und Perspektiven/The Archaeology of Public Houses – Results and Perspectives. In: D. Wehner/A. Wesse (Hrsg.), Rasthäuser – Gasthäuser – Geschäftshäuser. Zur Historischen Archäologie von Wirtshäusern. Univforsch. Prähist. Arch. 271 (Bonn 2015) 163–178.
  • mit F. Fuchs, Gewerbe und Handel: Das Wirtshaus als Geschäftszentrum. In: D. Wehner/A. Wesse (Hrsg.), Rasthäuser – Gasthäuser – Geschäftshäuser. Zur Historischen Archäologie von Wirtshäusern. Univforsch. Prähist. Arch. 271 (Bonn 2015) 121–125. 
  • mit K. Grüneberg-Wehner, Mit Stein im Mund. Ein Fall von Nachzehrerabwehr in der St. Catharinenkirche am Jellenbek, Kr. Rendsburg-Eckernförde? Ark. Slesvig/Arch. Schleswig 15, 2014 (2015) 55–68.
  • mit F. Jürgens und F. Rinser, „Am Becher erkennt man den Zecher“ – Trinkgefäße und Alkoholgenuss in Wirtshäusern des Mittelalters und der Frühen Neuzeit. In: D. Wehner/A. Wesse (Hrsg.), Rasthäuser – Gasthäuser – Geschäftshäuser. Zur Historischen Archäologie von Wirtshäusern. Univforsch. Prähist. Arch. 271 (Bonn 2015) 71–77.

2014

  • mit K. Grüneberg-Wehner, St. Catharina: The Only Completely Excavated Parish Church in Schleswig-Holstein/St. Catharina: Die einzige vollständig ausgegrabene Pfarrkirche Schleswig-Holsteins. In: J. Müller (Hrsg.), Exploring Landscapes. The Reconstruction of Social Space/Landschaft erforschen. Sozialen Raum rekonstruieren (Bonn 2014) 146–147.
  • mit K. Grüneberg-Wehner, Buchschließen, Knöpfe, Stecknadeln – Die Ausgrabungen an der mittelalterlichen und frühneuzeitlichen St. Catharinenkirche. Arch. Nachr. Schleswig-Holstein 2014, 80–83.
  • mit K. Grüneberg-Wehner, St. Catharina. Zu den Ausgrabungen einer mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Kirche im ländlichen Raum. Jahrb. Heimatgemeinschaft Eckernförde 72, 2014, 209–221.
  • Mittelalterliche Glasfingerringe mit ovalem Kopf: Insignien geistlicher Repräsentanten? [Medieval Glass Finger Rings with Oval Plates: Insignia of Spiritual Representatives?]. Slavia Ant. 54, 2013 (2014) 267–277.

2013

  • Lookism im Mittelalter – Archäologische Fallbeispiele aus Ostdeutschland [Lookism in the Middle Ages – Archaeological Case Studies from Eastern Germany]. Slavia Ant. 53, 2012 (2013) 37–43.
  • mit S. Kleingärtner und S. Rossignol, Landscapes and Societies in Medieval Europe East of the Elbe. Perception, Reconstructions and Interdisciplinary Research. In: S. Kleingärtner/T. Newfield/S. Rossignol/D. Wehner (Hrsg.), Landscapes and Societies in Ancient and Medieval Europe East of the Elbe. Interactions between Environmental Settings and Cultural Transformations. Papers Mediaeval Stud. 23 (Toronto 2013) 3–23.
  • mit K. Grüneberg-Wehner, Ein barockes Frauengrab im Chor der St. Catharinenkirche zu Jellenbek, Kr. Rendsburg-Eckernförde. Ark. Slesvig/Arch. Schleswig 14, 2012 (2013) 227–236.
  • mit K. Grüneberg-Wehner, Begegnungsstätte zwischen Kirche und Welt. Arch. Deutschland, Nachr. URL: http://www.aid-magazin.de/Nachricht.89+M5c8dcced6b6.0.html [05.09.2013].

2011

  • Zwischen Brennaburg und Poztupimi. Der Wandel der Burgenlandschaft um 1000. In: F. Biermann/Th. Kersting/A. Klammt (Hrsg.), Der Wandel um 1000 [Symposium Greifswald 2009]. Beitr. Ur- u. Frühgesch. Mitteleuropa 60 (Langenweissbach 2011) 53–62.
  • Eine karolingerzeitliche, orientalische Mosaikaugenperle aus dem Burg-Siedlungskomplex von Riewend, Lkr. Potsdam-Mittelmark. Heimatjahrb. Falkensee u. Umgebung 2012 (2011) 18–20.
  • mit K. Grüneberg-Wehner und U. Müller, Backsteine, Münzen, Totenkronen. Ein Vorbericht zu den Ausgrabungen an der St. Catharinenkirche bei Krusendorf. Jahrb. Heimatgemeinschaft Eckernförde 69, 2011, 173–183.
  • mit K. Grüneberg-Wehner und U. Müller, Backsteingotik und barocke Gräber – Die Ausgrabungen an der St. Catharinenkirche in der Gemeinde Schwedeneck, Kreis Rendsburg-Eckernförde. Arch. Nachr. Schleswig-Holstein 2011, 99–101.

2010

  • The hinterland of the early medieval trading places Wolin and Menzlin: A comparison. In: B. Ludowici/H. Jöns/S. Kleingärtner/J. Scheschkewitz/M. Hardt (Hrsg.), Trade and communication networks of the first millennium AD in the northern part of Central Europe. Central places, beach markets, landing places and trading centres [Symposium Bad Bederkesa 2008]. Neue Stud. Sachsenforsch. 1 (Stuttgart 2010) 258–266.
  • Stodorania. Struktury osadnicze Stodoran i ich przemiany we wczesnym średnioweczu (VII–poł. XII w.) Наукові студії. Історико–краєзнавчий музей м. Винники – Вип. 3 (Львів-Винники 2010) 92–99.
  • Grundzüge der Herrschaftsentwicklung am Fernhandelsplatz Wollin vom 8. bis 12. nachchristlichen Jahrhundert. In: A. Paroń/S. Rossignol/B. Sz. Szmoniewski/V. Vercamer (Hrsg.), Potestas et communitas. Interdisziplinäre Beiträge zu Wesen und Darstellung von Herrschaftsverhältnissen im Mittelalter östlich der Elbe [Symposium Breslau 2008] (Wrocław/Warszawa 2010) 345–356.
  • Fleißige Germanen am Schweriner See. Arch. Deutschland 2010, 2, 47.
  • mit S. Rossignol, Methodologische Überlegungen zur interdisziplinären Erforschung von Herrschaft am Beispiel Ostmitteleuropas vom 9. zum 13. Jahrhundert. In: A. Paroń/S. Rossignol/B. Sz. Szmoniewski/V. Vercamer (Hrsg.), Potestas et communitas. Interdisziplinäre Beiträge zu Wesen und Darstellung von Herrschaftsverhältnissen im Mittelalter östlich der Elbe [Symposium Breslau 2008] (Wrocław/Warszawa 2010) 23–52.
  • mit S. Kleingärtner, S. Rossignol und G. Vercamer, Conference Report. Landscapes and Societies in Ancient and Medieval Europe East of the Elbe. Interactions between Environmental Settings and Cultural Transformations. URL: http://wwwuser.gwdg.de/~aklammt/keele.html [06.11.2013].

2009

  • Burgwälle, Silberschätze und Handelsplätze – Die Slawenzeit (680–1200 n. Chr.). In: D. Jantzen/E. Prync-Pommerencke/Th. Terberger (Hrsg.), Archäologische Entdeckungen in Mecklenburg-Vorpommern. Kulturlandschaft zwischen Recknitz und Oderhaff. Arch. Mecklenburg Vorpommern 5 (Schwerin 2009) 143–144.
  • Leben und arbeiten am Ostufer des Schweriner Sees – Fund des Monats November 2009. URL: http://www.kulturwerte-mv.de/cms2/LAKD1_prod/LAKD1/de/Landesarchaeologie/_Service/Bisherige_Funde_des_Monats/2009/11_-_Leben_und_Arbeiten_am_Ostufer_des_Schweriner_Sees/index.jsp [06.11.2013].
  • Ahrensboek, Lkr. Parchim, Fundplatz 4 (Neolithikum, Bronzezeit, römische Kaiserzeit). Kurze Fundberichte. Jahrb. Bodendenkmalpfl. Mecklenburg-Vorpommern 56, 2008 (2009) 327, 348, 374.
  • mit L. Saalow, Häuser, Öfen, Buntmetall – Ein Siedlungs- und Werkplatz der älteren römischen Kaiserzeit in der Gemarkung Ahrensboek, Lkr. Parchim. Jahrb. Bodendenkmalpfl. Mecklenburg-Vorpommern 56, 2008 (2009) 23–67.

2008

  • Zur Entwicklung von Herrschaft am Seehandelsplatz Wolin. In: A. Paroń/S. Rossignol/B. S. Szmoniewski/G. Vercamer (Hrsg.), Władza a struktury społeczne w średniowieczu na wschód od Łaby [Herrschaft und Sozialstrukturen im Mittelalter östlich der Elbe] [Symposium Wrocław] (Wrocław/Göttingen 2008) 67–68.
  • Zentrum und Peripherie – Zur Untergliederung der slawenzeitlichen Siedlungslandschaft im Wolliner Raum. Arch. Nachrbl. 13, 1, 2008, 90–96.
  • Frühstädtische Siedlungen und ihr Umland an der Ostsee und im Binnenland – Wolin und Brandenburg im Vergleich. Siedlungsforschung 26, 2008, 23–36.
  • Die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen dem frühgeschichtlichen Seehandelsplatz Wolin und seinem Umland. In: L. Poláček (Hrsg.), Das wirtschaftliche Hinterland der frühmittelalterlichen Zentren [Symposium Mikulčice 2005]. Spisy Arch. Ústavu AV ČR 31. Internat. Tagungen Mikulčice 6 (Brno 2008) 47–64.
  • Ahrensboek, Lkr. Parchim, Fundplatz 5 (Bronzezeit, Eisenzeit). Kurze Fundberichte. Jahrb. Bodendenkmalpfl. Mecklenburg-Vorpommern 55, 2007 (2008) 274, 286.

2007

  • Wolin/Wollin und Umland in der Slawenzeit. Eine Auseinandersetzung mit E. Gringmuth-Dallmers Zentralortskonzeption. In: G. H. Jeute/ C. Theune/J. Schneeweiß (Hrsg.), Aedificatio terrae. Beiträge zur Umwelt- und Siedlungsarchäologie Mitteleuropas [Festschr. E. Gringmuth-Dallmer]. Internat. Arch., Stud. honoraria 26 (Rahden/Westf. 2007) 363–371.

2006

  • Wolin und Umland in der Slawenzeit – Probleme und Möglichkeiten der Untergliederung einer vorwiegend durch Oberflächenbegehungen erschlossenen Siedlungslandschaft. URL: http://web.ff.cuni.cz/ustavy/uprav/pages/doktorandskaSkola/wehner.pdf [06.11.2013].
  • 2005
  • Zentrum und Peripherie am frühgeschichtlichen Seehandelsplatz Wolin. In: J. Schachtmann (Hrsg.), Absolventenblatt 2005 (Berlin 2005) 7–8.

Rezensionen

2016

  • Review: D. Adamczyk, Silber und Macht: Fernhandel, Tribute und die piastische Herrschaftsbildung in nordosteuropäischer Perspektive (800–1100) (Wiesbaden 2014). Speculum. A Journal of Medieval Studies 91/4, 2016, 1060–1062.

2014

  • Rezension von: K.-H. Willroth/J. Schneeweiß (Hrsg.), Slawen an der Elbe. Göttinger Forsch. Ur- u. Frühgesch. 1 (Göttingen 2011). Offa 67/68, 2010/11 (2014) 344–347.
  • mit A. Glykou/E. Mackowiak, Rezension von: M. Lityńska-Zając/D. Makowicz-Poliszot/B. Sz. Szmoniewski/A. Tyniec/M. Wołoszyn, Stradów. Wczesnośredniowieczny zespół osadniczy. 2 Materiały archeobotaniczne i archeozoologiczne z badań na stanowisku 1 w latach 1956–1963. Polskie Badania Arch. 37 (Kraków 2010). Offa 67/68, 2010/11 (2014) 347–348.

2008

  • Rezension von: H. Kennecke, Die slawische Siedlung von Dyrotz, Lkr. Havelland. Mat. Arch. Brandenburg 1 (Rahden/Westf. 2008). Ethnogr.-Arch. Zeitschr. 49, 3, 2008, 373–376.

Herausgebertätigkeit

2015

  • mit A. Wesse, Rasthäuser – Gasthäuser – Geschäftshäuser. Zur Historischen Archäologie von Wirtshäusern. Univforsch. Prähist. Arch. 271 (Bonn 2015). 

2013

  • mit S. Kleingärtner/T. Newfield/Rossignol, Landscapes and Societies in Ancient and Medieval Europe East of the Elbe. Interactions between Environmental Settings and Cultural Transformations. Papers Mediaeval Stud. 23 (Toronto 2013).

seit 2012

  • Mitherausgeber der Arkæologi i Slesvig/Archäologie in Schleswig (Peer Reviewed Journal; gefördert durch das Schleswig-Holsteinische Landesamt, Schleswig, und das Museum Sønderjylland/Haderslev).

St. Catharinenkirche am Jellenbeck

St. Catharinenkirche am Jellenbek

Ein Zeugnis mittelalterlicher und frühneuzeitlicher Geschichte Schleswig-Holsteins

Katja Grüneberg-Wehner M.A. | Prof. Dr. Ulrich Müller | Dr. Donat Wehner

Einst befand sich die 1319 ersturkundlich erwähnte „Catharinen Kerk“ weithin sichtbar auf einem Plateau hoch über der Küste an der südlichen Eckernförder Bucht. Um das Jahr 1737 wurde der Sakralbau abgerissen und allmählich verlor sich die Kenntnis über den exakten Standort. Man befürchtete gar, die letzten Reste der Kirche seien in den Fluten der Ostsee verschwunden.

In den Jahren 2009 bis 2010 konnte der nunmehr dicht an der aktiven Steilküste gelegene Bau mittels geophysikalischer Prospektionsmethoden in einem Projekt von Wolfang Bauch vom ALSH lokalisiert und in der Folge in mehreren Grabungskampagnen in den Jahren 2010, 2012 und 2013 seitens des Instituts für Ur- und Frühgeschichte der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel unter der Leitung von Prof. Dr. Ulrich Müller, Katja Grüneberg-Wehner M. A. und Dr. Donat Wehner vollständig freigelegt und dokumentiert werden.Im Rahmen eines DFG Projekts erfolgt gegenwärtig (Stand 2018) die Auswertung der zahlreichen Befunde und Funde.

Die Vielfalt und der Facettenreichtum an bemerkenswerten Funden und Befunden sowie der gute Erhaltungszustand der Sachüberreste der Kirche erlauben einzigartige archäologische Einblicke in eine spätmittelalterliche und frühneuzeitliche Pfarre im ländlichen Raum.

Publikationsliste zu den Ausgrabungen an der St. Catharinenkirche

  • K. Grüneberg-Wehner, Konformität oder Widerspruch? Glaubensvorstellungen und Bestattungssitten an der St. Catharinenkirche (Kr. Rendsburg-Eckernförde) zwischen Spätmittelalter und früher Neuzeit. Mitteilungsblatt der DGAMN 31, 2018, 155-168. (pdf)
  • K. Grüneberg-Wehner/D. Wehner, Buchschließen, Knöpfe, Stecknadeln - Die Ausgrabungen an der mittelalterlichen und frühneuzeitlichen St. Catharinenkirche. Arch. Nachr. Schleswig-Holstein 2014, 80–83.
  • K. Grüneberg-Wehner/D. Wehner, St. Catharina. Zu den Ausgrabungen einer mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Kirche im ländlichen Raum. Jahrb. Heimatgemeinschaft Eckernförde 72, 2014, 209–221.
  • K. Grüneberg-Wehner/D. Wehner, St. Catharina: The Only Completely Excavated Parish Church in Schleswig-Holstein/St. Catharina: Die einzige vollständig ausgegrabene Pfarrkirche Schleswig-Holsteins. In: J. Müller (Hrsg.), Exploring Landscapes. The Reconstruction of Social Space/Landschaft erforschen. Sozialen Raum rekonstruieren (Bonn 2014) 146–147.
  • K. Grüneberg-Wehner/D. Wehner, Ein barockes Frauengrab im Chor der St. Catharinenkirche zu Jellenbek, Lkr. Rendsburg-Eckernförde. Ark. Slesvig/Arch. Schleswig 14, 2012 (2013) 227–236. [PDF]
  • K. Grüneberg-Wehner/D. Wehner, Begegnungsstätte zwischen Kirche und Welt. Arch. Deutschland, Nachr. 05.09.2013.
  • K. Grüneberg-Wehner/U. Müller/D. Wehner, Backsteine, Münzen, Totenkronen. Ein Vorbericht zu den Ausgrabungen an der St. Catharinenkirche bei Krusendorf. Jahrb. Heimatgemeinschaft Eckernförde 69, 2011, 173–183. [PDF]
  • K. Grüneberg-Wehner/U. Müller/D. Wehner, Backsteingotik und barocke Gräber – Die Ausgrabungen an der St. Catharinenkirche in der Gemeinde Schwedeneck, Kreis Rendsburg-Eckernförde. Arch. Nachr. Schleswig-Holstein 2011, 99–101.

Poster und Presse

Poster

  • K. Grüneberg-Wehner/D. Wehner, Begegnungsstätte zwischen Kirche und Welt. Die Ausgrabungen der St. Catharinenkirche am Jellenbek, Kr. Rendsburg-Eckernförde (Kiel 2013). [PDF]
  • K. Grüneberg-Wehner/D. Wehner, Die St. Catharinenkirche am Jellenbek. Eine Pfarrkirche des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit als Begegnungsstätte zwischen Kirche und Welt (Kiel 2010). [PDF]

Fernsehbeitrag

    • M. Neubert/K. Bauer, Ausgrabungen in Krusendorf. kielaktuell. Sendung vom 06.09.2013 [Video]

    • Radiobeiträge

      • D. Brandau, Sonntagsspazierung: Schatzsuche im Schwedeneck. NDR 1 Welle Nord, gesendet am 09.10.2011.
      • NDR Rundfunk. Interview, gesendet am 17.10.2010, 7.30 Uhr

      Zeitungsartikel

      • N. Heggen, Archäologen legen bei Krusendorf Überreste von St. Catharina frei. Spurensuche in Kirchenresten. Evangelische Zeitung, Artikel vom 06.04.2014.
      • R. Krüger, Von Untoten und einer großen Überraschung. Archäologen informierten über Ausgrabungen in Jellenbek. Kieler Nachrichten, Artikel vom 31.03.2014.
      • S. Meise, Spurensuche bringt enormes Ergebnis. Eckernförder Zeitung, Artikel vom 27.03.2014.
      • C. Müller, Forscher decken Rätsel um Kirche auf. Kieler Nachrichten, Artikel vom 24.03.2014.
      • C. Müller, Archäologe: „Das ist eine Pfeife“. Kieler Nachrichten, Artikel vom 12.09.2013.
      • E. Rost, Ausgrabungen in Jellenbek. Mit Hund und Ziege gegen den Teufel. Eckernförder Zeitung, Artikel vom 03.09.2013.
      • C. Müller, Vorfahren hatten Angs vor Vampiren. Kieler Nachrichten, Artikel vom 03.09.2013.
      • E. Rost, Ausgrabungsstätte am Jellenbek – Auf den Spuren ihrer Vorfahren. Eckernförder Zeitung, Artikel vom 28.08.2013.
      • S. Meise, Knochen, Knöpfe und Münzen. Eckernförder Zeitung, Artikel vom 26.09.2012.
      • C. Müller, Alte Kirche gibt Geheimnisse preis. Kieler Nachrichten, Artikel vom 26.09.2012.
      • D. Smit, Auf Spurensuche im Mittelalter. Eckernförder Zeitung, Artikel vom 14.03.2011.
      • T. Jäger, Staubsaugen an der Steilküste. Eckernförder Zeitung, Artikel vom 08.09.2010.
      • A. Schmidt, Funde in der Katharinenkirche. Kieler Nachrichten, Artikel vom 26.06.2014 [Vergleichsprojekt zu Art und Verteilung der Fußbodenfunde]