Prof. Dr. phil. Johannes Müller

Professur für Ur- und Frühgeschichte / Prähistorische Archäologie

Johanna-Mestorf-Straße 2-6, R.23
Telefon: +49 431 880-3391
Telefax: +49 431 880-7300
johannes.mueller@ufg.uni-kiel.de

Sprechstunde: Mittwoch 14:15 Uhr
Lehrveranstaltungen im UnivIS

Lebenslauf

Johannes Müller (geb. 29.11.1960) ist seit Dezember 2004 Professor (C4) für Prähistorische Archäologie (Urgeschichte) und Institutsdirektor in Kiel. Das Studium erfolgte in Freiburg und Edinburgh, Magister und Promotion in Freiburg. Nach dem DAI-Reisestipendium war er wissenschaftlicher Assistent an der FU Berlin, wo die Habilitation erfolgte. Lehrtätigkeit in Freiburg und Köln. 2000 wurde Johannes Müller zum Professor (C3) für Ur- und frühgeschichtliche Archäologie in Bamberg berufen, später dort auch Leiter des Instituts für Archäologie, Bauforschung und Denkmalpflege. Forschungsschwerpunkte: Neolithikum und Frühbronzezeit Europas; Sozialarchäologie, Siedlungsarchäologie, Landschaftsarchäologie.

Johannes Müller ist Initiator und Sprecher der Graduiertenschule "Human Development in Landscapes" (DFG-Exzellenzinitiative) und Koordinator des DFG-Schwerpunktprogramms "Frühe Monumentalität und soziale Differenzierung", dazu Sprecher des DFG-Sonderforschungsbereiches SFB1266 "TransformtionsDimensionen: Mensch-Umwelt-Beziehungen prähistorischer und archaischer Gesellschaften". Feldforschungen wurden und werden u.a. durchgeführt in Deutschland, Polen, Bosnien-Herzegowina, der Ukraine und Moldawien. Grabungsprojekte reichen von Großsteingräbern über neolithische und bronzezeitliche Siedlungen bis zu osteuropäischen Siedlungshügeln und nordpontischen Großsiedlungen.

DFG Science TV Wissenschaftler Porträt Johannes Müller
Mitgliedschaften (u.a.): Gewähltes Mitglied des Fachkollegiums "Alte Kulturen" der DFG (2002-2012); Wissenschaftlicher Beirat der DGUF, Gewähltes Mitglied der Römisch-Germanischen-Kommission des DAI (2012-), Board member "Dialogues with the Past"/Scandinavian Graduate School for Archaeology (2013-). Gewähltes Mitglied der Zentraldirektion des Deutschen Archäologischen Instituts Berlin (2016-).

Curriculum of research (PDF)

Weitere Informationen auf academia.edu

Forschungsschwerpunkte

Prähistorische Archäologie in Kiel konzentriert sich auf die europäische Urgeschichte. Während Lehre und Ausbildung alle Aspekte vom Paläolithikum bis zum Ende der Vorschristliche Eisenzeit umfassen, liegen die vorrangigen Forschungsschwerpunkte im Bereich Neolithikum, Bronzezeit und Hallstattzeit.

Inhaltliche Schwerpunkte bilden die Landschafts- und Sozialarchäologie. In unterschiedlichen Analysen werden paläoklimatische, paläoökologische und paläoökonomische Rekonstruktionen angestrebt, die das Zusammenwirken von Mensch und Umwelt dokumentieren. Das Grundkonzept wird von der Graduiertenschule "Human Development in Landscapes" beschrieben, für die der Lehrstuhl Initiator war.

Basierend auf entsprechenden Studien dienen sozialarchäologische Konzepte dazu, das Enstehen sozialer Ungleichheit in frühen Gesellschaften zu rekonstruieren. Erfasst werden aus kulturanthropologischer Perspektive Grundmuster menschlichen Verhaltens, deren Rekonstruktion für die Bewältigung der Probleme unserer heutigen Welt entscheidend sind.

Mit der Berufung in Kiel wurde am Institut der Bereich Archäoinformatik etabliert, um Basistools zur Entschlüsselung räumlicher und zeitlicher Strukturen entwickeln zu können. Im Rahmen dieser Untersuchungen wurde das Konzept der Archäoprognose beispielhaft verfolgt.

Die Umsetzung der Forschungsschwerpunkte erfolgt u.a. in kleinregional orientierten Einzelprojekten. Mikro- und Mesoregionen werden in ihrer räumlich-zeitlichen Dimension als "Laboratorien" zum Studium menschlichen Verhaltens aufgefasst.

Im Rahmen der Forschungsschwerpunkte wird erheblicher Wert auf partnerschaftliche internationale Zusammenarbeit gelegt. So haben z.B. die gemeinsamen Projekte mit der Universität Poznan zu einer vielfältigen deutsch-polnischen Publikationstätigkeit der Projektbeteiligten geführt (PDF).

Projekte und Ausgrabungen

Grabungs- und Prospektionsprojekte umfassen Feldarbeiten zu altmärkischen Großsteinanlagen und Tiefstichsiedlungen; eine neolithische Feuchtbodensiedlung in Ostholstein, die Grabung einer befestigten, bronzezeitlichen Siedlung mit Feuchtbodenerhaltung in Polen und Grabungen von spätneolithischen Siedlungshügeln in Zentralbosnien. Auswertungsprojekte beziehen sich auf die Analyse hallstattzeitlicher Zentralsiedlungen und Fragen der Archäoprognose. Landschaftsarchäologische und siedlungsarchäologische Aspekte spielen in allen Projekten eine entscheidende Rolle. Dies ist ebenfalls in der Graduiertenschule "Human Development in Landscapes" als auch in dem Schwerpunktprogramm "Frühe Monumentalität und soziale Differenzierung" der Fall. Neben den genannten Projekten und Grabungen wurden Feldforschungen in Hessen, Franken und Dalmatien durchgeführt. bei zahlreichen Arbeiten wird eine enge Kooperation mit Denkmalämtern, DAI oder ausländischen Universitäten und Museen verwirklicht.

Feldaktivitäten der Prähistorischen Archäologie Kiel

PROJEKTE ZUR THEORIE- UND METHODENENTWICKLUNG

Graduiertenschule "Human Development in Landscapes" (Exzellenzinitiative) zur Projektseite

Die transdisziplinäre Zusammenarbeit in der Graduiertenschule dient der Entwicklung neuer Konzepte zur Landschaftsrekonstruktion, zur Definition des sozialen Raumes und der Integration verschiedenster Archive in die Entwicklung von gesellschaftsrelevanten Proxies.

Archäoprognose (Thyssen)

Predictive Mapping als ein Instrument sowohl archäologischer Rekonstruktionen von Besiedlungsabläufen als auch als Mittel der Denkmalpflege stellt die Basis der diachronen Arbeiten zur prähistorischen Entwicklung Brandenburgs dar.


PROJEKTE ZUM SÜDOSTEUROPÄISCHEN NEOLITHIKUM UND CHALKOLITHIKUM

Siedlungsarchäologie im Zentralbalkan: Forschungen zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte spätneolithischer Bevölkerungsgruppen (5.500-4.500 v.Chr.) (DFG) zur Projektseite

In Bosnien haben die Prospektionen und Ausgrabungen der Römisch-Germanischen Kommission (Knut Rassmann) und der Christian-Albrechts-Universität (Johannes Müller) in Zusammenarbeit mit dem Bosnisch-Herzegovinischen Landesmuseum Sarajevo (Zilka Kujundzic) begonnen. Etwa 50 km nördlich von Sarajevo wird im Kanton Visoko ein Tell ausgegraben, der im Ort Okoliste an der Bosna liegt. Der Tell hat einen Durchmesser von ca. 400 m und gehört damit zu einer der größten Anlagen auf dem Balkan. Die Strukturen sind der Butmir-Gruppe zuzuordnen, die von 5.500-4.800 v.Chr. in Zentralbosnien existierte und eine wichtige Rolle im Kommunikationssystem zwischen Zentralbalkan und Adria spielte.

Geomagnetik in Südosteuropa (DAI) zur Projektseite

Im Rahmen des DAI-Clusters I führt das Institut für Ur- und Frühgeschichte in enger Kooperation mit der Eurasienabteilung des DAI (Prof. Svend Hansen) und in Zusammenarbeit mit dem Historischen Nationalmuseum Cluj (Prof. G. Lazarovic, Dr. Z. Maxim), dem Archäologisches Institut Iaşi (Dr. C. M. Lazarovici, Prof. D. Monah), dem CMJ Piatra-Neamţ (Prof. G. Dumitroaia) und dem Brukenthalmuseum Sibiu (Prof. S. A. Luca) geomagnetische Prospektionen auf neolithischen und kupferzeitlichen Siedlungen in Rumänien durch. 2007 und 2008 konnten insgesamt 10 Fundorte untersucht werden, teilweise mit verblüffenden Ergebnissen (s. Projektseite).


PROJEKTE ZUM MITTELEUROPÄISCHEN UND SÜDSKANDINAVISCHEN NEOLITHIKUM

Megalithlandschaft Altmark (DFG)

Die Ausgrabungen von zwei Großsteingräbern bei Lüdelsen und die Sondagen in einem Erdwerk und einer Siedlungsstelle bei Tangeln (Denis Demnick u. Sarah Diers) sollen neben pollenanalytischen und sedimentologischen Untersuchungen die Rekonstruktion der mittelneolithischen Siedlungs- und Grablandschaft ermöglichen. Eine Kombination aus paläoökologischen Daten, Prospektionen, Grabuntersuchungen und Siedlungs- bzw. Erdwerkssondagen soll das Verhältnis zwischen neolithischer Monumentalarchitektur, Siedlungsstrukturen und Umweltveränderungen klären.

Schwerpunktprogramm SPP 1400: Frühe Monumentalität und soziale Differenzierung (DFG) Zur Entstehung und Entwicklung neolithischer Großbauten und erster komplexer Gesellschaften im nördlichen Mitteleuropa. zur Projektseite

Wie und warum entstanden die ersten Monumnete in Norddeutschland? Welche Rolle spielten wirtschaftliche Veränderungen? Welchen Einfluss hatte das Klima? Welche Gesellschaften entwickelten was für einen sozialen Raum? Welche sozialen Differenzen lassen sich feststellen? Wie und warum endeten die Trichterbecher-Gesellschaften? Diesen und andere Fragestellungen sind Thema das am Institut koordinierten Schwerpunktprogrammes, das 2009 begann. Das SPP 1400 wurde mit der Kamera begleitet und alle zwei Wochen in 3 - 4minütigen Kurzfilmen auf der DFG Science TV Projektseite vorgestellt.

Icon DFG Science TV

 

SPP1400 - Megalithbauten und Siedlungsmuster im trichterbecherzeitlichen Ostholstein (3500-2700 v. Chr.): Mittleres Travetal und Westlicher Oldenburger Graben (DFG) zur Projektseite

Trichterbecherzeitliche Feuchtbodensiedlungen und Megalithanlagen in einer Kleinregion des Landesinneren und einer Küstenlage werden miteinander verglichen, um Hinweise auf unterschiedliche Nutzungsmuster von Umwelt, sozialem und rituellem Raum zu erhalten.

SPP1400 - Monumentale Grabenwerke, nichtmegalithische und megalithische Grabbauten des Früh- und Mittelneolithikums (DFG) zur Projektseite

Die radial auf das Grabenwerk Büdelsdorf zulaufenden Megalithanlagen von Borgstedt im südlichen Schleswig und das Grabenwerk Dieksknöll mit benachbarten Megalithanlagen dienen dazu, Beziehung und Bedeutung sowohl von Grabenwerken als auch von Einfriedungen zu ergründen.

SPP1400 - Entstehung, Funktion und Landschaftsbezug von Großsteingräbern, Grabenwerken und Siedlungen der Trichterbecherkulturen in der Region Haldensleben-Hundisburg (DFG) zur Projektseite

An der Grenze zwischen Löss- und Moränenlandschaft bei Haldensleben (Sachsen-Anhalt) findet sich eine extreme Konzentration von Großsteinräbern räumlich separiert von Grabenanlagen. Welche Bedeutung hat dies? Wie wirkt sich die Grenze zwischen Alt- und Neusiedelland aus? Was für soziale Implikationen haben die räumlichen Strukturen?

SPP1400 - Bevölkerungsdichte, Kommunikationsstrukturen und Traditionsräume in der Trichterbecherkultur (DFG) zur Projektseite

Zahlreiche Archive zu den Trichterbechergesellschaften sind bereits bekannt, müssen nur ausgewertet werden. Die Rekonstruktion von räumlichen Verteilungsmustern sowohl von Monumenten als auch Fundtypen stellt eine Basis für statistische Analysen dar, die in der Konsequenz zur Rekonstruktion von Bevölkerungsgrößen führen dürften.

SPP1400 -Ozean und norddeutsches Klima (DFG) zur Projektseite

Die Nutzung von marinen Archiven ermöglicht das Identifizieren von Klimaproxies, die bei der Rekosntruktion des Wetters im neolithischen Norddeutschland eingesetzt werden können.

SPP1400 -Koordinierung des SPP 1400 (DFG) zur Projektseite

Aufbau und Pflege der gemeinsamen Datenbank aller Projekte und das Organisieren der Schwerpunkt-internen Kommunikation ist eine der Hauptaufgaben des Koordiantionsprojektes.


PROJEKTE ZUR MITTELEUROPÄISCHEN BRONZEZEIT

Bruszczewo: Bronzezeit in der großpolnischen Siedlungskammer von Koscian (DFG) zur Projektseite

Im Rahmen einer langjährigen Zusammenarbeit mit der Universität Poznan werden ca. 60 km südlich von Poznan Forschungen zum Endneolithikum und zur Frühbronzezeit durchgeführt. Es handelt sich dabei um ausgedehnte Prospektionen, die Ausgrabung einer frühbronzezeitlichen Siedlung und, zukünftig geplant, einer endneolithischen Fundstelle. Über reichhaltige paläoökologische Befunde ist eine Rekonstruktion der Beziehung Mensch-Umwelt möglich.

Kultureller Wandel am Übergang von der FBZ zur MBZ im nordöstlichen Mitteleuropa (DFG) zur Projektseite

Der Wandel von früh- zu mittelbronzezeitlichen Gesellschaften lässt sich im nordöstlichen Mitteleuropa sowohl aus archäologischen als auch ökologischen Daten rekonstruieren. Im Forschungsprojekt der wiss. Mitarbeiterin Jutta Kneisel werden die Hinweise auf einen abrupten Abbruch um 1650 v. Chr. an unterschiedlichen Lokalitäten untersucht.

Forging Identities (The European Commission´s FP7 PEOPLE PROGRAMME) zur Projektseite

The Mobility of Culture in Bronze Age Europe (Initial training network ITN 2009-2012). The ITN Forging Identities will explore intercultural interaction in Bronze Age Europe - a golden epoch between 300 and 500 BC with new patterns od social identifications, specialised production, complex polities and wide-reaching networks across Europe.... The CAU institute is integrated with a project about Bronze Age social identity and mobility.

Bredenbek (LA 29) (Landesamt) zur Projektseite

Die wiss. Mitarbeiterin Jutta Kneisel untersucht einen frühbronzezeitlichen Grabhügel Kr. Rendsburg-Eckernförde in Holstein.

Smoszew (CAU) zur Projektseite

In einem gemeinsamen Projekt der wiss. Mitarbeiterin Jutta Kneisel mit der Universität Poznan wird ein mittelbronzezeitlicher Grabhügel bei Krotozyn, Großpolen ausgegraben.


PROJEKTE ZUR MITTELEUROPÄISCHEN EISENZEIT

Siedlungshierarchie, kulturelle Räume, soziale Evolution und Territorialität vom 8. bis 4. Jh. v. Chr. in Südwestdeutschland (DFG) zur Projektseite

Einen archäologisch analysierbaren Ausdruck finden die Zentralisierungsprozesse in einer sozialen Elitenbildung, der Siedlungshierachie und der Verteilung kultureller Ähnlichkeiten (kulturelle Metrik) im Raum. Zu weiteren Informationen siehe obigen Link. 

Ausgrabungen

Das Institut für Ur- und Frühgeschichte führt zahlreiche Grabungen zu prähistorischen Objekten im In- und Ausland durch. Hinzu kommen Grabungen, die seitens des Teams stattgefunden haben und ausgewertet werden.

Grabungen neolithischer Siedlungen, Grabenwerke und Megalithgräber Nordmitteleuropa

  • Albersdorf (Schleswig-Holstein) PDF
  • Bad Oldesloe-Wolkenwehe (Holstein) PDF
  • Haldenslebener Forst (Sachsen-Anhalt)  PDF
  • Lüdelsen (westliche Altmark)
  • Tangeln (westliche Altmark)

Grabungen bronzezeitlicher Siedlungen und Grabhügel Nordmitteleuropas

  • Bredenbek (Schleswig-Holstein)
  • Bruszczewo (Großpolen) Projektseite
  • Leszno

Grabungen neolithischer und chalkolithischer Flachlandsiedlungen und Tells Südosteuropas

 
Die Grabungen finden im Rahmen von Forschungs- oder Lehrgrabungen in Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen des In- und Auslandes statt.

Publikationsliste

Johannes Müller
Institut für Ur- und Frühgeschichte
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Johanna-Mestorf-Str. 2-6
24098 Kiel

 

Außer eigenen Aufsätzen und Monographien werden im Rahmen der Forschungstätigkeit verschieden Reihen und Zeitschriften herausgegeben. Neben den üblichen Printmedien sind zur Zeit online-Publikationen wichtig. Bewusst verfolgt der Lehrstuhl das Prinzip des open access.

Herausgeberschaft von Zeitschriften: Archäologisches Korrespondenzblatt (Redaktion); Journal of Neolithic Archaeology (JungsteinSite); Offa; Sprawozdania Archaeologiczne.

Herausgeberschaft von Reihen: Archäoprognose; Frühe Monumentalität und soziale Differenzierung; Offa-Bücher; Studien zur Archäologie in Ostmitteleuropa; Universitätsforschungen zur Prähistorischen Archäologie.

 

BOOKS academia.edu

2017

  • J. Müller, Großsteingräber - Grabenwerke - Langhügel frühe Monumentalbauten Mitteleuropas. Archäologie in Deutschland, Sonderheft 11 (Darmstadt 2017).
  • J. Müller/ R. Hofmann/ R., Kirleis/ S.Dreibrodt/ R. Ohlrau/ L. Brandstätter/ M. Dal Corso/V. Out/ R. Rassmann/ K. Videko. Maidanetske 2013. New excavations at a Trypillia megasite, Studien zur Archäologie in Ostmitteleuropa 16 (Bonn 2017).

 

2016

  • J. Müller/K. Rassmann/M. Videiko (Hrsg.), Trypillia Mega-sites and European Prehistory: 4100-3400 BCE (London 2016).

 

2015

  • J. Czebreszuk/ J. Müller/M. Jaeger/J. Kneisel (Hsrg.), Brusczewo IV. Natural resources and econimic activities of the Bronze Age people, Studien zur Archäologie in Ostmitteleuropa 14 (Bonn 2015).
  • J. Czebreszuk/ J. Müller (Hsrg.), Brusczewo III. The settlement and fortification in the mineral zone of the site. Studien zur Archäologie in Ostmitteleuropa 13 (Bonn 2015).

 

2014

  • J. Müller (Hrsg.), Exploring Landscapes – The Reconstruction of Social Space. Investigations on Prehistorical and Historical Societies and the Environment (Bonn 2014).

 

2013

  • W. Dörfler/W. Kirleis/J.Müller, MEGALITHsite CAU. Ein Großsteingrab zum Anfassen (Hamburg 2015).

  • J. Müller/K. Rassmann/R. Hofmann (Hrsg.), Okolište 1 - Untersuchungen einer spätneolithischen Siedlungskammer in Zentralbosnien. Universitätsforschungen zur prähistorischen Archäologie 228 (Bonn 2013).
     

2012

  • R. Hofmann/F. Moetz/J.Müller (eds.). Tells: Social and Environmental Space. Proceedings of the International Workshop Socio-Environmental Dynamics over the Last 12,000 Years: The Creation of Landscapes II (14th –18th March 2011)” in Kiel, Volume 3. Universitätsforschungen zur prähistorischen Archäologie 207 (Bonn 2012). Link
     

2011

  • S. Hansen/J. Müller (Hrsg.), Sozialarchäologische Perspektiven: Gesellschaftlicher Wandel 5000-1500 v. Chr. zwischen Atlantik und Kaukasus (Tagung Kiel 2007). Archäologie in Eurasien 24 (Mainz 2011).
     
  • M. Furholt/F. Lüth/J. Müller (Hrsg.), Megaliths and Identities. Early Monuments and Neolithic Societies from the Atlantic to the Baltic. Frühe Monumentalität und soziale Differenzierung 1 (Bonn 2011).
     
  • J. Müller, Megaliths and Funnel Beakers: Societies in Change 4100-2700 BC. Kroon-Vordaacht 13 (Amsterdam 2011). Link
     

2010

  • Müller/J. Czebreszuk/J. Kneisel (Hrsg.), Bruszczewo II. Ausgrabungen und Forschungen in einer prähistorischen Siedlungskammer Großpolens. Studien zur Archäologie in Ostmitteleuropa 6 (Bonn 2010). Link vol. 1  Link vol. 2
     
  • Kiel Graduate School "Human Development in Landscapes", Workshop and Session Organizers (Hrsg.), Landscapes and Human Development: The Contribution of European Archaeology. Proceedings of the International Workshop "Socio-Environmental Dynamics over the last 12,000 Years: The Creation of Landscapes (1st–4th April 2009)". Universitätsforschungen zur prähistorischen Archäologie 191 (Bonn 2010). Link
     

2008

  • J. Müller/T. Seregély (Hrsg.), Wattendorf-Motzenstein - eine schnurkeramische Siedlung auf der Nördlichen Frankenalb: Naturwissenschaftliche Ergebnisse und Rekonstruktion des schnurkeramischen Siedlungswesens in Mitteleuropa. Universitätsforschungen zur prähistorischen Archäologie - Endneolithische Siedlungsstrukturen in Oberfranken II (Bonn 2008)
     
  • W. Dörfler/J. Müller (Hrsg.), Umwelt - Wirtschaft - Siedlungen im dritten vorchristlichen Jahrtausend Mitteleuropas und Südskandinaviens. Offa-Bücher 84 (Kiel 2008).
     
  • J. Czebreszuk/S. Kadrow/J. Müller (Hrsg.), Defensive Structures from Central Europe to the Aegean in the 3rd and 2nd millennia BC. Studien zur Archäologie in Ostmitteleuropa 5 (Poznan/Bonn 2008).
     

2007

  • J. Kunow/J. Müller/F. Schopper (Hrsg.), Archäoprognose Brandenburg II. Forschungen zur Archäologie im Land Brandenburg 10 (Wünsdorf 2007).
     

2005

  • J. Müller (Hrsg.), Alter und Geschlecht in ur- und frühgeschichtlichen Gesellschaften.Tagung Bamberg 20.-21. Februar 2004. Universitätsforschungen zur Prähistorischen Archäologie (Bonn 2005).
     
  • R. Hofmann/J. Müller (Hrsg.), Axt und Rad en miniature. Außergewöhnliche Zeugnisse der späten Jungsteinzeit vom Motzenstein bei Wattendorf (Tüchersfeld 2005).
     

2004

  • J. Kunow u. J. Müller (Hrsg.),Landschaftsarchäologie und Geographische Informationssysteme: Prognosekarten, Besiedlungsdynamik und prähistorische Raumordnungen. The Archaeology of Landscapes and Geographic Information Systems: Predictive Maps, Settlement Dynamics and Space and Territory in Prehistory. Archäoprognose 1 (Wünsdorf/Bamberg 2004).
     
  • J. Czebreszuk/J. Müller (Hrsg.), Bruszczewo 1. Ausgrabungen und Forschungen in einer prähistorischen Fundregion Großpolens. Forschungsstand – Erste Ergebnisse – Das östliche Feuchtbodenareal. Studien zur Archäologie in Ostmitteleuropa 2 (Poznan/ Bamberg/ Rahden 2004).
     

2002

  • J. Müller (Hrsg.), Endneolithikum und Frühbronzezeit - Muster sozialen Wandels? Tagungsband des Symposiums Bamberg 2001. Universitätsforschungen zur Prähistorischen Archäologie 90 (Bonn 2002).
     
  • J. Müller/R. Hoffmann/Th. Peek (Hrsg.), „Ötzi – sein Leben, seine Zeit“ Oberfranken am Ende der Jungsteinzeit (Tüchersfeld 2002).
     

2001

  • J. Czebreszuk u. J. Müller (Hrsg.), The Absolute Chronology of Central Europe 3000-2000 BC. Studien zur Archäologie in Ostmitteleuropa 1 (Poznan/ Bamberg/ Rahden 2001).
     
  • J. Müller, Soziochronologische Studien zum Jung- und Spätneolithikum im Mittelelbe-Saale-Gebiet (4100-2700 v.Chr.). Vorgeschichtliche Forschungen 21 (Habilitationsschrift Berlin 1997; Rahden/Westf. 2001). Link
     
  • A. Marciniak/J. Müller/W. Raczkowski (Hrsg.), Archaeology an archaeological science. Archaeologia Polona 39, 2001 (Warschau 2001).
     

1997

  • J. Müller/A. Zimmermann (Hrsg.), Archäologie und Korrespondenzanalyse. Beispiele, Fragen, Perspektiven. Internationale Archäologie 23 (Espelkamp 1997).
     
  • B. Fritsch/M. Maute/I. Matuschik/J. Müller/C. Wolf (Hrsg.), Tradition und Innovation (Festschrift Ch. Strahm) (Espelkamp 1997).
     

1996

  • J. Müller/R. Bernbeck (Hrsg.), Prestige - Prestigegüter - Sozialstrukturen. Archäologische Berichte 6 (Bonn 1996). Link
     

1994

  • J. Müller, Das ostadriatische Frühneolithikum: Die Impresso-Kultur und die Neolithisierung des Adriaraumes. Prähistorische Archäologie Südosteuropas 9 (Berlin 1994). Link
     

1988

  • J. Müller, The chambered cairns of the Northern and Western Isles - architecture, geography and information transfer. Occasional Paper of the Department of Archaeology Edinburgh 16 (1988).
     

ARTICLES academia.edu

2017

  • J. Müller, Inheritance, population and social indentities. Southeast Europe 5200-4300 BCE. In: M. Gori/M. Ivanova (Hrsg.), Balkan Dialogues. Negotiating Identity between Prehistory and the Present. (London 2017) 156-168. Link
     

2016

  • W. Dörfler/J. Müller, Rolling Stones auf dem Campus - Der Nachbau des Megalithgrabes von Wangels LA 69. Archäologische Nachrichten 22, 2016, 132-137. Link
     
  • R. Hofmann/A. Diachenko/J. Müller, Demographic trends and socio-economic dynamics: Some issues of correlation. In: Ţ. Stanislav/B. Govedarica (Hrsg.), Interactions, Changes and Meanings. Essays in honour of Igor Manzura on the occasion of his 60th birthday. (Kishinev 2016) 193-198. Link
     
  • J. Müller, Demography and Social Agglomeration: Trypillia in a European Perspective. In: J. Müller/K. Rassmann/M. Videiko (Hrsg.), Trypillia Mega-sites and European Prehistory: 4100-3400 BCE (London 2016a) 7-16. Link
     
  • J. Müller, From the Neolithic to the Iron Age – Demography and Social Agglomeration: The Development of Centralized Control? In: D. K. M. Fernandez-Götz (Hrsg.), Individualization, Urbanization and Social Differentiation: Eurasia at the Dawn of History. (Cambrigde 2016) 106-124. Link
     
  • J. Müller, Human Structure Social Space: What We Can Learn From Trypillia. In: J. Müller/K. Rassmann/M. Videiko (Hrsg.), Trypillia Mega-sites and European Prehistory: 4100-3400 BCE (London 2016) 301-304. Link
     
  • J. Müller/R. Hofmann/L. Brandstätter/R. Ohlrau/M. Videiko, Chronology and Demography: How Many People Lived in a Mega-Site? In: J. Müller/K. Rassmann/M. Videiko (Hrsg.), Trypillia Mega-sites and European Prehistory: 4100-3400 BCE (London 2016) 133-169. Link
     
  • Müller/R. Hofmann/R. Ohlrau, From Domestic Households to Mega-Structures: Proto-Urbanism? In: J. Müller/K. Rassmann/M. Videiko (Hrsg.), Trypillia Mega-sites and European Prehistory: 4100-3400 BCE (London 2016) 253-268. Link
     
  • J. Müller/S. Pollock, Trypillia and Uruk. In: J. Müller/K. Rassmann/M. Videiko (Hrsg.), Trypillia Mega-sites and European Prehistory: 4100-3400 BCE (London 2016) 281-288. Link
     
  • J. Müller/K. Rassmann, Introduction:Trypillia Mega-sites and European Prehistory. In: J. Müller/K. Rassmann/M. Videiko (Hrsg.), Trypillia Mega-sites and European Prehistory: 4100-3400 BCE (London 2016) 1-6. Link
     
  • J. Müller/M. Videiko, Maidanetske: New Facts of a Mega-Site. In: J. Müller/K. Rassmann/M. Videiko (Hrsg.), Trypillia Mega-sites and European Prehistory: 4100-3400 BCE (London 2016) 71-94. Link
     
  • J. Müller/A. Windler, Soziale Ungleichheit und die Entwicklung spätneolithischer und chalkolithischer Gesellschaften im westpontischen Raum. In: V. Nikolov, Schier, W. (Hrsg.), Der Schwarmeerraum vom Neolithikum bis in die Früheisenzeit (6000-600 v. Chr.) (Rahden 2016) 93-107. Link
     
  • R. Ohlrau/M. d. Corso/W. Kirleis/J. Müller, Living on the Edge? Carrying Capacities of Trypillian Settlements in the Buh-Dnipro Interfluve. In: J. Müller, Rassmann, K., Videiko, M. (Hrsg.),Trypillia Mega-sites and European Prehistory: 4100-3400 BCE (London 2016) 207-220. Link
     
  • K. Rassmann/A. Korvin-Piotrovskiy/M. Videiko/J. Müller, The New Challenge for Site Plans and Geophysics: Revealing the Settlement Structure of Giant Settlements by Means of Geomagnetic Survey. In: J. Müller/K. Rassmann/M. Videiko (Hrsg.), Trypillia Mega-sites and European Prehistory: 4100-3400 BCE (London 2016) 29-45. Link
     

2015

  • V.P.J. Arponen/J. Müller/R. Hofmann,/M. Furholt/A. Ribeiro/C. Horn/M. Hinz, Using the Capability Approach to Conceptualise Inequality in Archaeology: the Case of the Late Neolithic Bosnian Site Okolište c. 5200–4600 BCE, Journal of Archaeolgical Method and Theory 2015. Link
     
  • M. Hinz/J. Müller, The Absolute Speed of Change: Multidimensional Scaling and Innovation Rates, Archaeometry 2014. Link
     
  • J. Müller, Bronze Age Social Practices: Demography and Economy Forging Long-Distance Exchange. In: P. Suchowska-Ducke/S.S. Reiter/H. Vandkilde (Eds.), Mobility of Culture in Bronze Age Europe (Oxford 2015) 225–230. Link
     
  • J. Müller, Crises – what crises? Innovation: Different approaches to climatic change around 2200 BCE. In: H. Meller/H.W. Arz/R. Jung/R. Risch (Hrsg.), 2200 BC (Halle 2015) 651–670. Link
     
  • J. Müller, Von Johanna Mestorf zur Akademie – Die Rolle von Gesellschaft, Archäologie und Landschaft an der CAU. In: O. Auge (Hrsg.), Christian - Albrechts - Universität zu Kiel 350 Jahre Wirken in Stadt, Land und Welt (Hamburg 2015) 748–774. Link
     
  • J. Müller, Occupy time. In: K. Brink/K. Jennbert/L. Larsson/D. Olausson (Eds.), Neolithic Diversities. Perspectives from a conference in Lund, Sweden, Acta Archaeologica Lundensia Series in 8° 65 (Lund 2015) 153–163. Link
     

2014

  • J. Müller, Exploring Landscapes - The Reconstruction of Social Space. Investigations on Prehistorical and Historical Societies and the Environment. In: J. Müller (Hrsg.), Exploring Landscapes - The Reconstruction of Social Space (Bonn 2014) 15–29. Link
     
  • J. Müller 2014, Sozialarchäologie. In: D. Mölders/S. Wolfram (Hrsg.), Schlüsselbegriffe der Prähistorischen Archäologie (Münster 2014) 267-271. Link
     
  • J. Müller, 8 Million Neolithic Europeans: Social Demography and Social Archaeology on the Scope of Change – from the Near East to Scandinavia. In: K. Kristiansen/L. Smejda/J. Turek (eds.), Paradigm found. Archaeological theory present, past and future. Essays in honour of Evžen Neustupný (Oxford, 2015) 200–214. Link
     
  • J. Müller, 4100–2700 B.C.: Monuments and Ideologies in the Neolithic Landscape. In: J. F. Osborne (Eds.), Approaching Monumentality in Archaeology (New York 2014) 181–217. Link
     
  • J. Müller/M. Hinz/M. Ullrich, Bell Beakers - Chronology, Innovation and Memory: a Multivariate Approach. In: M.P.P. Martinez/L. Salanova (Eds.), The Bell Beaker Transition in Eurpe (Oxford 2015) 57–68. Link
     
  • J. Müller/R. Peterson 2014, Ceramics and Society in Northern Europe. In: C. Fowler/J. Harding/D. Hofmann (Hrsg.), The Oxford Handbook of Neolithic Europe (Oxford 2014). Link
     
  • Rassmann, K., Ohlrau, R., Hofmann, R., Mischka, C., Burdo, N., Videjko, M.Y., Müller, J., 2014. High precision Tripolye settlement plans, demographic estimations and settlement organization, Journal of Neolithic Archaeology 16, 96-134. Link
     
  • Müller, J., Dibbern, H., Hage, F., Non-megalithic mounds beneath megaliths. In: Furholt, M., Hinz, M., Mischka, D., Noble, G., Olausson, D. (Eds.), Landscapes, Histories and Societies in the Northern European Neolithic, Habelt, Bonn, pp. 171-183. Link
     
  • Chapman, J./Videiko, M.Y./Hale, D./Gaydarska, B./Burdo, N./Rassmann, K./ Mischka, C./ Müller, J./Korvin-Piotrovskiy, A./Kruts, V. 2014. The Second Phase of the Trypillia Mega-Site Methodological Revolution: A New Research Agenda. Journal of European Archaeology 17, 369–406. Link
     
  • Müller, J., 2014. Movement of plants, animals, ideas and people: Southeast-european Neolithic and Chalcolithic. In: Fowler, C./Harding, J./Hofmann, D. (Eds.), The Oxford Handbook of Neolithic Europe (Oxford Handbooks Online), Oxford University Press, Oxford, 1-13. Link
     
  • Müller, J./Hofmann, R./Rassmann, K./Mischka, C./Videyko, M.Y./Burdo, N.B. 2014. Maydanetskoe: Investigations, Based on Updated Plan (Майданецкое: исследования по обновленному плану поселения), Stratum Plus 2, 2014, 285-302. Link
     
  • J. Müller, Weltanschauung und Wirtschaft: eine schrittweise Neolithisierung im Norden. In: D. Gronenborn/T. Terberger (Hrsg.), Vom Jäger und Sammler zum Bauern (Stuttgart 2014) 75-8. Link
     
  • J. Müller, Frühe Bauern und Tellsiedlungen in Südosteuropa: Netzwerke, Bevölkerungsdichten und Siedlungssysteme. In: D. Gronenborn/T. Terberger(Hrsg.), Vom Jäger und Sammler zum Bauern (Stuttgart 2014) 15-24. Link
     
  • J. Müller, Die Jungsteinzeit. In: S. V. Schnurbein (Hrsg.), Atlas der Vorgeschichte : Europa von den ersten Menschen bis Christi Geburt2. korrigierte Auflage (Theiss: Stuttgart 2014) 58-105. Link
     

2013

  • J. Müller, Kossinna, Childe and aDNA, Current Swedish Archaeology, 21, 2013, 35-38. Link
     
  • J. Müller, Bemerkungen zur sozialen Relevanz des roten Helgoländer Flints. The social significance of red Heliogoland flint. Siedlungs- und Küstenforschung im südlichen Nordseegebiet 37, 2013, 189-93. Link
     
  • Brozio, J. P./Kirleis, W./Müller, J., Jungsteinzeit zwischen Haus und Freifläche – Oldenburg-Dannau LA 77. Archäologischen Nachrichten aus Schleswig-Holstein 19, 2013, 25-7. Link
     
  • J. Müller, Demographic traces of technological innovation, social change and mobility: from 1 to 8 million Europeans (6000-2000 BCE). In: S. Kadrow/P. WŁodraczak (eds.), Environment and subsistence - forty years after Janusz Kruk's "Settlement studies". SAO 11 (Rzeszów, Bonn 2013) 493-506. Link
     
  • E. J. Lee/B. Krause-Kyora/C. Rinne/R. Schütt/M. Harder/J. Müller/N. v. Wurmb-Schwark/A. Nebel, Ancient DNA insights from the Middle Neolithic in Germany. Archaeological and Anthropological Science DOI 10.1007/s12520-013-0173-0 Link
     
  • J. Müller (2013) 1600 B.C. - Social topographies and the development of Early Bronze Age societies in Central Europe. In: H. Meller/F. Bertemes/H. R. BorkK/R. Risch (eds.), 1600 - Kultureller Wandel im Schatten des Thera-Ausbruchs? (Halle 2013) 527-37. Link
     
  • Diers S, Jansen D, Alsleben A, Dörfler W, Müller J, and Mischka D. 2013(2014). The Western Altmark versus Flintbek - a palaeoecological research on two megalithic regions. Journal of Archaeological Science 41:185-198. Link
     
  • M. Geschwinde/J. Müller, Ausgehendes Neolithikum und Bronzezeit an der Ilmenau. In: J. P. Brozio/F. Hage (eds.), Zwei Studien zu den neolithischen und bronzezeitlichen Grabanlagen der Lüneburger Heide. Beiträge zur Archäologie in Niedersachsen 17 (Rahden/Westf. 2013) 11-22. Link
     
  • J. Müller, Missed Innovation: the Earliest Copper Daggers in Northern Central Europe and Southern Scandinavia. In: S. Bergerbrant/S. Sabatini (eds.), Counterpoint: Essays in Archaeology and Heritage Studies in Honour of Professor Kristian Kristiansen. BAR I. S. 2508 (Oxford 2013) 443-8. Link
     
  • Dreibrodt S, Lubos C, Hofmann R, Müller-Scheessel N, Richling I, Nelle O, Fuchs M, Rassmann K, Kujundzic-Vejzagic´ Z, Bork H-R, Müller J., Holocene river and slope activity in the Visoko Basin. Journal of Quaternary Science 2013, DOI: 10.1002/jqs.2646. Link
     
  • J. Müller, Mesolithisch – neolithisch: Zur Entwicklung von Hütten und Häusern im südlichen Skandinavien und nördlichen Mitteleuropa. Offa 69/70, 2012/13, 249–264. Link
     
  • J. Müller, Vom Muschelhaufen zum Langhügel: Ertebølle und Trichterbecher – Landschaften als divergierende Raumkonzepte. In: S. Hansen/Th. Meier, Landsahaften als divergierende Raumkonzepte (Berlin 2013) 133-53. Link
     
  • J.P. Brozio/W. Dörfler/I. Feeser/W. Kirleis/S. Klooß/J. Müller, A Middle Neolithic Well from Northern Germany: A Precise Source to Reconstruct Water Supply Management, Subsistence Economy, and Deposition Practices. Journal of Archaeological Science. http://dx.doi.org/10.1016/j.jas.2013.03.029.  Link
     
  • J. Müller/K. Rassman/Z. Kujundzic-Vejzagic, Okolište - Rekonstruktion spätneolithischer und frühchalkolithischer Siedlungsprozesse des zentralbosnischen Visokobeckens: Fragestellungen, Forschungsstrategien, Ergebnisse. In: J. Müller et al. (eds.), Okolište 1. UPA 228 (Bonn 2013) 11-68. Link
     
  • E. Erkul/D. Wilken/W. Rabbel/T. Yas/R. Hofmann/N. Müller-Scheeßelß/K. Rassmann/J. Müller, Geoelektrische Untersuchungen auf dem spätneolithischen Siedlungshügel von Okolište. In: J. Müller et al. (eds.), Okolište 1. UPA 228 (Bonn 2013) 103-11. Link
     
  • J. Müller, How Long was an Early Bronze Age House Used? In: I. Hildebrandt-Radke/W. Dörfler/J. Czebreszuk/J. Müller (eds.), Pressure in the Neolithic and the Bronze Age on the Central European Lowlands (Poznan 2011 [2013]) 171-5. Link
     
  • J. Müller, I vasi campaniforme Il mosaico di una rete. In: R. C. de Marinis (ed.), L'età del rame. La pianura padana e le Alpi al tempo di Otzi. Catalogo della Mostra (Museo Diocesano, Brescia 2013) (Brescia 2013) 483-502 Link
     
  • J. Müller et al., Neolithische Arbeitsteilung: Spezialisierung in einem Tell um 4900 v. Chr. In: A. Anders/G. Kulcsár (eds.), Moments in Time. Papers Presented to Pál Raczky on His 60th BirthdayPrehistoric Studies (Budapest 2013) 407-20 Link
     
  • J. Müller et al., Landscapes as Social Spaces and Ritual Meaning. In: J. A. Bakker/S. B.C. Bloo/M. K. Dütting (eds.), From Funeral Mounments to Household Pottery. B.A.R. Int. Ser. 2474 (Oxford 2013) 51-80B.A.R. Int. Ser. 2474 (Oxford 2013) 51-80. Link
     
  • A. Windler/R. Thiele/J. Müller, Increasing inequality in Chalcolithic Southeast Europe: the case of Durankulak. Journal of Archaeological Science 40, 2013, 204-210.
     

2012

  • J. Müller, Research on Neolithic and Early Bronze Age wetland sites on the North European Plain. In: M. S. Midgley/J. Sanders (eds.), Lake Dwellings after Robert Munro (Amsterdam 2012) 47-83. Link

  • M. Ernée/J. Müller/K. Rassmann, Ausgrabung des frühbronzezeitlichen Gräberfelds der Aunjetitzer Kultur von Prag-Miskovice. Vorläufige Auswertung und erste Ergebnisse der naturwissenschaftlichen Untersuchungen: 14C-Daten und Metallanalysen. Germania 87, 2009 (2012), 355-410. Link

  • J. Müller, Changes in the Bronze Age: Social, Economical and / or Ecological Causes ? In: J. Kneisel/W. Kirleis/M. dal Corso/N. Taylor/V. Tiedtke (eds.), Collaps or Continuity? Environment and Development of Bronze Age Human Landscapes. Proceedings of the International Workshop “Socio-Environmental Dynamics over the Last 12,000 Years: The Creation of Landscapes II (14th –18th March 2011)” in Kiel Volume 1. Universitätsforschungen zur prähistorischen Archäologie 205 (Bonn 2012) 257-265. Link
     
  • K. Marx/Ch. Rinne/M. De Cet/R. Duttmann/R. Gabler-Mieck/W. Hamer/C. Kortemeier/J. Müller, Geospatial Analysis of Prehistoric Settlement Structures Considering Monumental Architecture on Mallorca. In: M. Furholt/M. Hinz/D. Mischka (eds.) 'As time goes by'? Monumentality, Landscapes and the Temporal Perspective. Proceedings of the International Workshop “Socio-Environmental Dynamics over the Last 12,000 Years: The Creation of Landscapes II (14th –18th March 2011)” in Kiel Volume 2. Universitätsforschungen zur prähistorischen Archäologie 206 (Bonn 2012) 105-112. Link
     
  • J. Müller, Tells, Fire, and Copper as Social Technologies. In: R. Hofmann/F. Moetz/J.Müller (eds.). Tells: Social and Environmental Space. Proceedings of the International Workshop Socio-Environmental Dynamics over the Last 12,000 Years: The Creation of Landscapes II (14th –18th March 2011)” in Kiel Volume 3. Universitätsforschungen zur prähistorischen Archäologie 207 (Bonn 2012) 47-52. Link
     
  • C. Rinne/J. Müller, Grabenwerk und Großsteingräber in einer Grenzregion. Erste Ergebnisse des Projektes Haldensleben-Hundisburg. In: M. Hinz/J. Müller (Hrsg.), Siedlung Grabenwerk Großsteingrab. Frühe Monumentalität und soziale Differenzierung 2 (Bonn 2012) 347-375. Link
     
  • J. Müller/K. Staude, Typologien, Vertikalstratigraphien und absolutchronologische Daten: Zur Chronologie des nordwestmecklenburgischen Trichterbecherfundplatzes Triwalk. In: M. Hinz/J. Müller (Hrsg.), Siedlung Grabenwerk Großsteingrab. Frühe Monumentalität und soziale Differenzierung 2 (Bonn 2012) 35-59. Link
     
  • J. Müller/J. P. Brozio/D. Demnick/H. Dibbern/B. Fritsch/M. Furholt/F. Hage/M. Hinz/L. Lorenz/D. Mischka/C. Rinne, Periodisierung der Trichterbecher-Gesellschaften. Ein Arbeitsentwurf. In: M. Hinz/J. Müller (Hrsg.), Siedlung Grabenwerk Großsteingrab.  Frühe Monumentalität und soziale Differenzierung 2 (Bonn 2012) 29-33. Link
     
  • J. Müller, Vom Konzept zum Ergebnis... In: M. Hinz/J. Müller (Hrsg.), Siedlung Grabenwerk Großsteingrab. Frühe Monumentalität und soziale Differenzierung 2 (Bonn 2012) 15-25. Link
     
  • J. Müller, Aspenstedt-Großer Berg: Ein spätneolithisches Grab mit kupfernem Nietdolch – Hinweis auf eine „verpasste“ Innovation. Praehistorische Zeitschrift 87, 2012, 44–57. Link
     
  • J. Müller, Wie entsteht Ungleichheit? In: T. L. Kienlin/A. Zimmermann, Beyond Elites. Universitätsforschungen zur prähistorischen Archäologie 215, 2012, 203-211. Link
     
  • E. J. Lee/C. Makarewicz/R. Renneberg/M. Harder/B. Krause-Kyora/S. Müller/S. Ostritz/L. Fehren-Schmitt/S. Schreiber/J. Müller/N. von Wurmb-Schwark/A. Nebel, Emerging Genetic Patterns of the European Neolithic: Perspectives From a Late Neolithic Bell Beaker Burial Site in Germany. American Journal of Physical Anthropology 148, 2012, 571-579. Link
     
  • E. J. Lee /R. Renneberg/ M. Harder /B. Krause-Kyora /C. Rinne /J. Müller/A. Nebel/N. von Wurmb-Schwark, Collective burials among agro-pastoral societies in later Neolithic Germany: perspectives from ancient DNA. Journal of Archaeological Science, 2012, 1-7. Link
     
  • B. Fritsch/J. Müller, Großsteingräber in Sachsen-Anhalt. BUFM 66, 2012, 1-13. Link
     

2011

  • W. Kirleis/S. Klooß/H. Kroll/J. Müller, Crop growing and gathering in the northern German Neolithic: a review supplemented by new results. Vegetation History and Archaeobotany. DOI 10.1007/s00334-011-0328-9. Link
     
  • M. Furholt/J. Müller, The earliest monuments in Europe - architecture and social structures (5000-3000 cal BC). In: M. Furholt/F. Lüth/J. Müller (Hrsg.), Megaliths and Identities. Early Monuments and Neolithic Societies from the Atlantic to the Baltic. Frühe Monumentalität und soziale Differenzierung 1 (Bonn 2011) 15-32. Link
     
  • J. Müller, Ritual Cooperation and Ritual Collectivity: The social structure of the middle and younger Funnel Beaker North Group (3500 – 2800 BC). In: M. Furholt/F. Lüth/J. Müller (Hrsg.), Megaliths and Identities. Early Monuments and Neolithic Societies from the Atlantic to the Baltic. Frühe Monumentalität und soziale Differenzierung 1 (Bonn 2011) 273-284. Link
     
  • J. Müller/B. Lohrke, Neue absolutchronologische Daten für die süddeutsche Hügelgräberbronzezeit. Germania 87, 2009 (2011), 25-39. Link
     
  • V. Arnold, S. Hartz, D. Heinrich, C. Mischka, J. Müller, Menschen - Muscheln und Meer - Archäologische Untersuchungen einer spätneolithischen Siedlung bei Neukirchen-Habernis an der Flensburger Außenförde. Archäologische Nachrichten aus Schleswig-Holstein 17, 2011, 46-49.
     
  • J. Müller, Early pottery in the North - a southern perspective 89, 2008 (2011), 287-301. Link
     
  • J. Kneisel/J. Müller, Produktion, Distribution, Konsumtion und die Formation sozialer Unterschiede in frühbronzezeitlichen Gesellschaften Mitteleuropas. In: S. Hansen/J. Müller (Hrsg.), Sozialarchäologische Perspektiven: Gesellschaftlicher Wandel 5000-1500 v. Chr. zwischen Atlantik und Kaukasus. Internationale Tagung in Kiel 15.–18. Oktober 2007 in Kiel. Archäologie in Eurasien 24 (Berlin 2011) 295-324. Link
     
  • J. Müller, Fazit. In: S. Hansen/J. Müller (Hrsg.), Sozialarchäologische Perspektiven: Gesellschaftlicher Wandel 5000-1500 v. Chr. zwischen Atlantik und Kaukasus (Tagung Kiel 2007). Archäologie in Eurasien 24 (Mainz 2011) 465-467. Link
     
  • S. Hansen/J. Müller, Einleitung in die Thematikt. In: S. Hansen/J. Müller (Hrsg.), Sozialarchäologische Perspektiven: Gesellschaftlicher Wandel 5000-1500 v. Chr. zwischen Atlantik und Kaukasus (Tagung Kiel 2007). Archäologie in Eurasien 24 (Mainz 2011) 3-11. Link
     
  • J. Müller, Rituelle Kooperation und Rituelle Kollektivität: Zur Sozialstruktur der mittleren und jüngeren Trichterbecher-Nordgruppe (3500-2800 v. Chr.). In: S. Hansen/J. Müller (Hrsg.), Sozialarchäologische Perspektiven: Gesellschaftlicher Wandel 5000-1500 v. Chr. zwischen Atlantik und Kaukasus (Tagung Kiel 2007). Archäologie in Eurasien 24 (Mainz 2011) 139-150. Link
     
  • J. Müller/R. Hofmann/N. Müller-Scheessel/K. Rassmann, Zur sozialen Organisation einer spätneolithischen Gesellschaft in Südosteuropa (5200-4400 v.Chr.). In: S. Hansen/J. Müller (Hrsg.), Sozialarchäologische Perspektiven: Gesellschaftlicher Wandel 5000-1500 v. Chr. zwischen Atlantik und Kaukasus (Tagung Kiel 2007). Archäologie in Eurasien 24 (Mainz 2011) 81-106. Link
     
  • J. Müller, Vom Aufräumen der Landschaft: Jungsteinzeit in Nordmitteleuropa. Archäologie in Deutschland 2,2011, 4-21. Link
     

2010

  • J. Müller, Bruszczewo 5: Production, distribution, consumption, and the formation of social differences. In: J. Müller/J. Czebreszuk/J. Kneisel (Hrsg.), Bruszczewo II. Ausgrabungen und Forschungen in einer prähistorischen Siedlungskammer Großpolens. Studien zur Archäologie in Ostmitteleuropa 6 (Bonn 2010) 756-782.
     
  • J. Müller, Ritual Cooperation and Ritual Collectivity: The Social Structure of the Middle and Younger Funnel Beaker North Group (3500 - 2800 BC). www.jungsteinsite.de (Artikel vom 29.10.2010), 2010. Link
     
  • B. Fritsch/M. Lindemann/J. Müller/C. Rinne, Entstehung, Funktion und Landschaftsbezug von Großsteingräbern, Erdwerken und Siedlungen der Trichterbecherkulturen in der Region Haldensleben-Hundisburg. Vorarbeiten und erste Ergebnisse. Archäologie in Sachsen-Anhalt Sonderband 13, 2010 (in print), 39-46.
     
  • R. Hofmann/N. Müller-Scheeßel/J. Müller/K. Rassmann, Mittler zwischen den Welten-frühe Tellkultur in Zentralbosnien. Archäologie in Deutschland 2010, 58-61.
     
  • J. Kneisel/J. Müller, Brusczewo - Ein bronzezeitliche Seeuferplatz. Skyllis 10, 2, 2010, 104-11. Link
     
  • J. Czebreszuk/J. Kneisel/J. Müller, Eine Bernsteinperle aus Bruszczewo. In: J. Müller/J. Czebreszuk/J. Kneisel (Hrsg.), Bruszczewo II. Ausgrabungen und Forschungen in einer prähistorischen Siedlungskammer Großpolens. Studien zur Archäologie in Ostmitteleuropa 6 (Bonn 2010) 693-702 Link
     
  • J. Müller, Dorfanlagen, Siedlungssysteme - Die europäische Perspektive: Südosteuropa und Mitteleuropa. In: C. Lichter (Hrsg.), Aufbruch in eine neue Zeit: Europas Mitte um 4000 v. Chr. (Ausstellungskatalog) (Karlsruhe 2010) 250-7. Link
     
  • J. Müller, Zur Rekonstruktion des Mehrproduktes in neolithischen Haushalten. In: A. Hafner/M. Kinsky/I. Matuschik (Hrsg.), Vernetzungen, Aspekte siedlungsarchäologischer Forschung. Festschrift Helmut Schlichtherle zum 60. Geburtstag (Freiburg i.Br. 2010) 51-62. Link
     
  • Müller/R. Hofmann/N. Müller-Scheeßel/K. Rassmann, Neolithische Arbeitsteilung: Spezialisierung in einem Tell um 4900 v. Chr. In: Prehistoric Studies (Budapest 2010) 1-15. Link
     
  • N. Müller-Scheeßel/R. Hofmann/J. Müller/K. Rassmann, Müllmanagement in einem spätneolithischen Tell Zentralbosniens. Mitteilungen des Tübinger Vereins zur Förderung der Ur- und Frühgeschichtlichen Archäologie 11, 2010, 67-79.
     
  • J. Müller/J. Czebreszuk, Bruszczewo und Leki Male - Ein frühbronzezeitliches Machtzentrum in Großpolen. In: H. Meller/ F. Bertemes (Hrsg.) Der Griff nach den Sternen (Halle 2010) 381-392. Link
     
  • N. Müller-Scheeßel/R. Hofmann/J. Müller/K. Rassmann, Entwicklung und Struktur des spätneolithischen Tells von Okolište (Bosnien-Herzegowina) unter architektursoziologischen Gesichtspunkten. In: P. Trebsche/N. Müller-Scheessel/S. Reinhold (Hrsg.) Der gebaute Raum. Bausteine einer Architektursoziologie vormoderner Gesellschaften (Münster/New York/München/Berlin 2010) 171-192. Link
     
  • N. Müller-Scheeßel/R. Hofmann/J. Müller/K. Rassmann, The Socio-Political Development of the Late Neolithic Settlement of Okoliste/Bosnia-Hercegowina: Devolution by Transhumance? In: Kiel Graduate School "Human Development in Landscapes", Workshop and Session Organizers (Hrsg.), Landscapes and Human Development: The Contribution of European Archaeology. Proceedings of the International Workshop "Socio-Environmental Dynamics over the last 12,000 Years: The Creation of Landscapes (1st–4th April 2009)". Universitätsforschungen zur prähistorischen Archäologie 191 (Bonn 2010) 181-191. Link
     
  • J. Müller/J. P. Brozio/D. Demnick/H. Dibbern/B. Fritsch/M. Furholt/F. Hage/M. Hinz/ L. Lorenz/D. Mischka/C. Rinne, Periodisierung der Trichterbecher-Gesellschaften. Ein Arbeitsentwurf. www.jungsteinsite.de (Artikel vom 29.10.2010), 2010, 1-6. Link
     
  • Crossing Borders in Southeast Asian Archaeology. Selected papers from the 13th International Conference of the European Association of Southeast Asian Archaeologists, Berlin, 2010. 2 vol. Singapore, NUS Press, 199-220. Link
     

2009

  • J. Müller/T. Seregély/C. Becker/A.-M. Christensen/M. Fuchs/H. Kroll/D. Mischka/U. Schüssler, A Revision of Corded Ware Settlement Pattern – New Results from the Central European Low Mountain Range. Proceedings of Prehistoric Society 75, 2009, 125-42. Link
     
  • J. Müller, Dating the Neolithic: Methodological Premises and Absolute Chronology. Radiocarbon 51, 2009, 721-36. Link
     
  • J. Müller, Die Jungsteinzeit (6000-2000 v. Chr.). In: S. Von Schnurbein (Hrsg.), Atlas der Vorgeschichte. Europa von den ersten Menschen bis Christi Geburt (Stuttgart 2009) 60-107.
     
  • D. Demnick/S. Diers/B. Fritsch/J. Müller/H.-R. Bork, Bestimmend für die Raumnutzung - Großsteingräber der Altmark. Archäologie in Deutschland 4, 2009, 34-9.
     
  • S. Diers/D. Demnick/B. Fritsch/J. Müller, Megalithlandschaft Altmark – ein neues Projekt zu Großsteingräbern und Siedlungsmustern in der Altmark. In: H.-J. Beier/E. Claßen/T. Doppler/B. Ramminger (Hrsg.), Neolithische Monumnete und neolithische GesellschaftenVaria neolithica 6 (Langenweissbach 2009) 65-71.
     
  • J. Müller, Neolithische Monumente und neolithische Gesellschaften. In: H.-J. Beier/E. Claßen/T. Doppler/B. Ramminger (Hrsg.), Neolithische Monumente und neolithische Gesellschaften. Varia neolithica 6 (Langenweissbach 2009) 7-16.
     
  • J. Müller, Kupfer, Megalithen und neue Technologien. In: A. Jockenhövel (Hrsg.), WBG Weltgeschichte. Eine globale Geschichte von den Anfängen bis ins 21. Jahrhundert, Band I: Grundlagen der globalen Welt (Darmstadt 2009) 301-32. Link
     
  • J. Müller/M. Weinelt, "Human Development in Landscapes". Archäologische Nachrichten aus Schleswig-Holstein 2009, 27-9.
     
  • N. Müller-Scheeßel/J. Schmitz/R. Hofmann/Zilka Kujundžic-Vejzagic/J. Müller/K. Rassmann, Die Toten der spätneolitihischen Tellsiedlung Okolište/Bosnien-Herzegowina: Massaker, Seuche oder Bestattungsbrauch? In: A. Zeeb-Lanz (Hrsg.), Krisen - Kulturwandel - Kontinuitäten. Zum Ende der Bandkeramik in Mitteleuropa. Beiträge der internationalen Tagung in Herxheim bei Landau (Pfalz) vom 14. - 17.06.2007. Internationale Archäologie. Arbeitsgemeinschaft, Symposium, Tagung, Kongress 10 (Rahden/Westf. 2009) 327 - 340. Link
     
  • J. Müller (2009), Materielle Kultur, Territorialität und Bedeutungsinhalte von Identitäten: die Wirkung verdichteter Kommunikationsräume. In: D. Krausse/O. Nakoinz, Kulturraum und Territorialität. Kolloquium Esslingen (Rahden/Westf. 2009) 95-105. Link
     
  • R. Hofmann/Z. Kujundzic-Vejzagic/J. Müller/K. Rassmann/N. Müller-Scheesel, Rekonstrukcija procesa naseljavanja u kasnom neolitu na prostoru centralne Bosne. Glasnik 50/51, 2009, 11-178.
     
  • J. Müller, Monumente und Gesellschaft. Archäologische Nachrichten aus Schleswig-Holstein 2009, 30-3.
     
  • J. Müller/M. Weinelt, Eine Graduiertenschule als Brücke zwischen Natur- und Kulturwissenschaften für ArchäologInnen: "Human Development in Landscapes". Archäologische Informationen 30, 2007 (2009), 27-8.
     
  • D. Demnick/S. Diers/H.-R. Bork/B. Fritsch/J. Müller 2008 (2009), Das Großsteingrab Lüdelsen 3 in der westlichen Altmark (Sachsen-Anhalt) – Vorbericht zur Ausgrabung 2007 und zum Pollenprofil vom Beetzendorfer Bruch. Mit Beiträgen von Arno Beyer, Jan-Piet Brozio, Ercan Erkul, Helmut Kroll und Edeltraud Tafel. Jahresschrift für mitteldeutsche Vorgeschichte 92, 2008 (2011) 231-308.
     

2008

  • D. Demnick/S. Diers/H.-R. Bork/B. Fritsch/J. Müller, Der Großdolmen Lüdelsen 3 in der westlichen Altmark (Sachsen-Anhalt) – Baugeschichte, Rituale und Landschaftsrekonstruktion. Mit Beiträgen von Arno Beyer, Jan-Piet Brozio, Ercan Erkul, Helmut Kroll und Edeltraud Tafel. www.jungsteinzeit.de 92, 2008. Link
     
  • J. Müller (2008), Siedlungs- und umweltarchäologische Modelle zum 3. Jahrtausend v. Chr. In: W. Dörfler/J. Müller (Hrsg.), Umwelt - Wirtschaft - Siedlungen im dritten vorchristlichen Jahrtausend Mitteleuropas und Südskandinaviens. Offa-Bücher 84 (Kiel 2008) 393-9.
     
  • J. Müller/T. Seregély (2008), Die Schnurkeramik in den Mittelgebirgen: ein Forschungsprojekt zu endneolithischen Siedlungen in Oberfranken. In: T. Seregély (Hrsg.), Wattendorf-Motzenstein - eine schnurkeramische Siedlung auf der Nördlichen Frankenalb. Universitätsforschungen zur prähistorischen Archäologie 154 - Endneolithische Siedlungsstrukturen in Oberfranken I (Bonn 2008) 9-12.
     
  • J. Müller/T. Seregély (2008), Die schnurkeramische Siedlungsweise in Mitteleuropa. In: J. Müller/T. Seregély (Hrsg.), Wattendorf-Motzenstein - eine schnurkeramische Siedlung auf der Nördlichen Frankenalb: Naturwissenschaftliche Ergebnisse und Rekonstruktion des schnurkeramischen Siedlungswesens in Mitteleuropa. Universitätsforschungen zur prähistorischen Archäologie - Endneolithische Siedlungsstrukturen in Oberfranken II (Bonn 2008) 175-84.
     
  • J. Kneisel/H.-R. Bork/J. Czebreszuk/W. Dörfler/P. Grootes/J. N. Haas/K.-U. Heußner/I. Hildebrandt-Radke/H. Kroll/J. Müller/N. Wahlmüller/T. Wazny, Bruszczewo - Early Bronze Defensive Settlement in Wielkopolska. Metallurgy, peat zone finds and chnages in the environment. In: J. Czebreszuk/S. Kadrow/J. Müller (Hrsg.), Defensive Structures from Central Europe to the Aegean in the 3rd and 2nd millennia BC. Studien zur Archäologie in Ostmitteleuropa 5 (Poznan/Bonn 2008) 155-70.
     
  • M. Jaeger/J. Czebreszuk/J. Müller, Pudlizki, site 5. An old hypothesis revisted. In: J. Czebreszuk/S. Kadrow/J. Müller (Hrsg.), Defensive Structures from Central Europe to the Aegean in the 3rd and 2nd millennia BC. Studien zur Archäologie in Ostmitteleuropa 5 (Poznan/Bonn 2008) 135-54.
     
  • J. Müller/M. Weinelt, Graduiertenschule "Human Development in Landscapes". Archäologisches Nachrichtenblatt 13, 2008, 342-4.
     
  • J. Kneisel/J. Czebreszuk/W. Dörfler/P. Grootes/J. N. Haas/K.-U. Heussner/S. Karg/H. Kroll/J. Müller/N. Wahlmüller/T. Wazny, Die befestigte frühbronzezeitliche Siedlung Bruszczewo: Metallproduktion, Feuchtbodenbefunde und ökologischer Kollaps? Nachrichtenblatt Arbeitskreis Unterwasserarchäologie 14, 2008, 51-8.
     
  • R. Hofmann/Z. Kujundc-Vijzagic/J. Müller/N. Müller-Scheesel/K. Rassmann, Excavations in Okolište and the reconstruction of Late Neolithic settlement processes in the Visoko Basin in Central Bosnia (5200-4500 B.C.). www.aegeobalkanprehistory.net 2008. Link
     

2007

  • J. Czebresuk/J. Müller/P. Suchowska (2007), Badania wykopaliskowe na stanowisku archeologicznym w Bruszczewie 5, gm. Smiegiel, pow. Koscian woj. wielkopolskie w sezonie 2005. Wielkopolskie Sprawozdania Archeologiczne 8, 2007, 137-48.
     
  • S. Hartz/D. Mischka/J. Müller 2004/2005 (2007), Die neolithische Feuchtbodensiedlung Bad Oldesloe-Wolkenwehe LA 154. Resultate der Untersuchungen 1950-1952. Offa 61/62, 2004/2005 (2007), 7-24.
     
  • D. Mischka/W. Dörfler/P. Grootes/D. Heinrich/J. Müller/O. Nelle 2003/2004 (2007), Die neolithische Feuchtbodensiedlung Bad Oldesloe-Wolkenwehe: Vorbericht zu den Untersuchungen 2006. Offa 59/60, 2003/2004 (2007), 25-64.
     
  • J. Müller (2007), Demografiski varijabiliteti u kasnom neolitu na podrucju Bosne i pitanje gustine naseljenosti u neolitu jugoistocne Evrope. Godisnjak 34, 2007, 17-33.
     
  • J. Müller (2007), Demographic variables and Neolithic ideology. In: M. Spataro/P. Biagi (Hrsg.), A short walk through the Balkans: the first farmers of the Carpathian Basin and adjacent regions (Conference London 2005). Società per la Preistoria e Protostoria della Regione Friuli-Venezia Giulia Quaderno 12 (Trieste 2007b) 161-70. Link
     
  • J. Müller-Scheeßel/R. Hofmann/Z. Kujundžic-Vejzagic, J. Müller/K. Rassmann, Die Toten der spätneolithischen Tellsiedlung von Okolište / Bosnien-Herzegowina: Massaker, Seuche oder Bestattungsbrauch? www.jungsteinsite.de 2007, 1-14.
     
  • R. Hofmann/Z. Kujundžic-Vejzagic/J. Müller/N. M. Scheessel/K. Rassmann 2006 (2007), Prospektionen und Ausgrabungen in Okolište (Bosnien-Herzegowina): Siedlungsarchäologische Studien zum zentralbosnischen Spätneolithikum (5300-4500 v. Chr.). Bericht der Römisch-Germanischen Kommission 87, 2006 (2007), 44-212.
     

2006

  • Müller (2006), Demographische Variablen des Bosnischen Spätneolithikums - zur Frage der Bevölkerungsrekonstruktion im südosteuropäischen Neolithikum. In: N. Tasic/C. Grazdanov (Hrsg.), Homage to Militin Garasanin (Belgrade 2006a) 367-78.
     
  • J. Müller (2006), Die altmärkischen Großsteingräber im europäischen Kontext. In: H. Bock/B. Fritsch/L. Mittag (Hrsg.), Großsteingräber der Altmark (Stuttgart 2006b)17-45.
     
  • J. Müller (2006), Soziale Grenzen und die Frage räumlicher Identitätsgruppen in der Prähistorie. In: S. Burmeister/N. Müller-Scheessel (Hrsg.), Soziale Gruppen - kulturelle Grenzen. Die Interpretation sozialer Grenzen in der Prähistorischen Archäologie (Münster 2006) 101-17.
     

2005

  • J. Müller (2005), Bruszczewo - eine befestigte bronzezeitliche Siedlung in Großpolen. In: H. Barbara/J. Reinhard/K. Elke/B. Terzan (Hrsg.), Interpretationsraum Bronzezeit (Festschrift Bernhard Hänsel). Universitätsforschungen zur prähistorischen Archäologie 121 (Bonn 2005) 377-88.
     
  • J. Müller (2005), Soziale Grenzen und Zeichensysteme in prähistorischen Gesellschaften. In: T. L. Kienlin (Hrsg.), Die Dinge als Zeichen: Kulturelles Wissen und materielle Kultur. Universitätsforschungen zur prähistorischen Archäologie 127 (Bonn 2005) 255-62. Link
     
  • J. Müller (2005), Wiederbesetzung des Lehrstuhles für Urgeschichte. Starigrad 6, 2005, 65-7.
     
  • J. Müller/K. Rassmann/T. Schüler (2005), Okoliste und Obre - geophysikalische Prospektionen auf neolithischen Siedlungshügeln in Zentralbosnien. In: W. de Bruyn (Hrsg.), Georadar und andere zerstörungsfreie Untersuchungsmethoden von Bodendenkmälern (Fachtagung Storkow 2004) (Neuenhagen 2005) 201-18.
     
  • J. Czebresuk/J. Müller (2005) A Polish-German research project into a Bronze Age fortified settlement at Bruszczewo in Wielkopolska. Archaeologia Polona 43, 2005, 175-200.
     

2004

  • B. Ducke/J. Müller (2004), Die geomagnetische Prospektion. In: J. Czebreszuk/J. Müller (Hrsg.), Bruszczewo 1. Ausgrabungen und Forschungen in einer prähistorischen Fundregion Großpolens. Forschungsstand – Erste Ergebnisse – Das östliche Feuchtbodenareal. Studien zur Archäologie in Ostmitteleuropa 2 (Poznan/ Bamberg/ Rahden 2004) 61-70.
     
  • J. Czebreszuk/J. Müller (2004), Zusammenfassung und Ausblick. In: J. Czebreszuk/J. Müller (Hrsg.), Bruszczewo 1. Ausgrabungen und Forschungen in einer prähistorischen Fundregion Großpolens. Forschungsstand – Erste Ergebnisse – Das östliche Feuchtbodenareal. Studien zur Archäologie in Ostmitteleuropa 2 (Poznan/ Bamberg/ Rahden 2004) 311-3.
     
  • J. Müller/J. Czebreszuk (2004), Bruszczewo – eine frühbronzezeitliche Siedlung mit Feuchtbodenerhaltung in Großpolen (2000-1700 v.Chr.). Mitteilungen der Berliner Gesellschaft für Anthropologie, Ethnologie und Urgeschichte 24, 2003, 91-102.
     
  • J. Czebreszuk/J. Müller (2004), Bruszczewo – eine frühbronzezeitliche Siedlung mit Feuchtbodenerhaltung in Großpolen, Vorbericht zu den Ausgrabungen 1999-2001. Germania 81, 2003 (2004) 341-378.
     
  • J. Müller (2004), Die östlichen Feuchtbodenareale: Stratigraphien und Architektur. In: J. Czebreszuk/J. Müller (Hrsg.), Bruszczewo 1. Ausgrabungen und Forschungen in einer prähistorischen Fundregion Großpolens. Forschungsstand – Erste Ergebnisse – Das östliche Feuchtbodenareal. Studien zur Archäologie in Ostmitteleuropa 2 (Poznan/ Bamberg/ Rahden 2004) 99-134.
     
  • J. Müller (2004), Die Stratigraphie in Schnitt 10. In: J. Czebreszuk/J. Müller (Hrsg.), Bruszczewo 1. Ausgrabungen und Forschungen in einer prähistorischen Fundregion Großpolens. Forschungsstand – Erste Ergebnisse – Das östliche Feuchtbodenareal. Studien zur Archäologie in Ostmitteleuropa 2 (Poznan/ Bamberg/ Rahden 2004) 93-7.
     
  • J. Müller/K. Rassmann, Steinzeit-Tells im Blickpunkt. Archäologie in Deutschland 1, 2004, 60f.
     
  • A. Dürr/J. Müller/A. Riedmüller/W. Schulz/T. Seregély/A. Tillmann (2004), Die endneolithische Siedlung Voitmannsdorf, Lkr. Bamberg. Ergebnisse der Lehr- und Forschungsgrabung 2001. Bayerische Vorgeschichtsblätter 70, 2005, 17-56. Link
     
  • A. Dürr/J. Müller/A. Riedmüller/W. Schulz/T. Seregély/A. Tillmann (2004), Die endneolithische Siedlung Voitmannsdorf-Strohholz, Gde. Königsfeld (Landkreis Bamberg) – Ergebnisse der Lehr- und Forschungsgrabung 2001.www.jungsteinSite.de, 2004.
     
  • J. Müller (2004), Typologieunabhänge Datierungen und die Rekonstruktion prähistorischer Gesellschaften. Archäologie in Sachsen-Anhalt 2, 2004, 21-29.
     
  • J. Müller (2004), Zur Innovationsbereitschaft mitteleuropäischer Gesellschaften im 4. vorchristlichen Jahrtausend. In: M. Fansa (Hrsg.), Rad und Wagen. Der Ursprung einer Innovation. Begleitheft zur Ausstellung des Museums Oldenburg. Archäologische Mitteilungen aus Nordwestdeutschland (Mainz 2004) 255-264.
     
  • Z. Kujundzic-Vejzagic/J. Müller/K. Rassmann/T. Schüler (2004), Okolište – Grabung und Geomagnetik eines zentralbosnischen Tells aus der ersten Hälfte des 5. vorchristlichen Jahrtausends. In: B. Hänsel (Hrsg.), Parerga Praehistorica: Jubiläumsschrift zur Prähistorischen Archäologie. 15 Jahre UPA. Universitätsforsch. Prähist. Arch. 100 (Bonn 2004) 69–81. Link
     
  • Z. Kujundžic/J. Müller/K. Rassmann/T. Schüler (2004), Okoliste - Grabung und Geomagnetik eines zentralbosnischen Tells aus der ersten Hälfte des fünften vorchristlichen Jahrtausends. www.jungsteinSite.de, 2004.
     
  • Z. Kujundzic-Vejzagic/J. Müller/K. Rassmann/T. Schüler (2004), Okolište – Iskopavanje i geofizicka prospekcija centralnobosanskog tel-naselja iz prve polovine petog milenija p.n.e. Godišnjak 31, 2004, 13-32.
     
  • J. Müller (2004), Prestige und Status im Früh- bis Spätneolithikum nördlich der Alpen (5500-2800 v.Chr.). In: F. Marzatico (Hrsg.), Guerrieri, Principi ed Eroi fra il Danubio e il Po (Trento) 101-112.
     
  • J. Müller (2004) Prestigio e status sociale nel Neolitico a Nord delle Alpi (5500-2800 v.Chr.). In: F. Marzatico (Hrsg.) Guerrieri, Principi ed Eroi fra il Danubio e il Po (Trento 2004), 101-112.
     
  • J. Müller (2004) Settlement Areas, Landscape Archaeology and Predictive Mapping. In: J. Kunow u. J. Müller (Hrsg.) (2004), The Archaeology of Landscapes and Geographic Information Systems: Predictive Maps, Settlement Dynamics and Space and Territory in Prehistory. Archäoprognose 1 (Wünsdorf/Bamberg) 27-34. Link
     
  • J. Kunow/J. Müller (2004) Conclusion. In: J. Kunow u. J. Müller (Hrsg.) (2004), The Archaeology of Landscapes and Geographic Information Systems: Predictive Maps, Settlement Dynamics and Space and Territory in Prehistory. Archäoprognose 1 (Wünsdorf/Bamberg)391-392.
     
  • M. El-Kassem/J. Müller (2004), Predictions for Iron Age Landscapes of Bornholm (Denmark). In: J. Kunow/J. Müller (Hrsg.), Landschaftsarchäologie und Geographische Informationssysteme: Prognosekarten, Besiedlungsdynamik und prähistorische Raumordnungen. The Archaeology of Landscapes and Geographic Information Systems: Predictive Maps, Settlement Dynamics and Space and Territory in Prehistory. Archäoprognose 1 (Wünsdorf/Bamberg 2004) 137-142. pdf Link
     

2003

  • J. Müller (2003) Economic Continuity and political Discontinuity in Central Europe during the Third Millennium BC. In: J.Czebreszuk/M. Szmyt (Hrsg.) , Northeast Frontier of Bell Beakers. British Archaeological Reports, International Series 1155 (Oxford 2003) 3-10.
     
  • J. Müller (2003), Zur doppelten Hermeneutik der archäologischen Interpretation. In: M.K.H. Eggert/M. Heinz/U. Veit (Hrsg.), Erklären und Verstehen? Beiträge zu den erkenntnistheoretischen Grundlagen archäologischer Interpretation. Tübinger Archäologische Taschenbücher 2 (Münster 2003) 195-199. Link
     
  • J. Müller (2003), Kontinuitäten und Diskontinuitäten im dritten vorchristlichen Jahrtausend Mitteleuropas. Archäologisches Korrespondenzblatt 33, 2003, 39-50.
     
  • J. Müller (2003), Zur räumlichen Darstellung von Radiokarbondaten. Zwei Beispiele aus dem Endneolithikum. In: J. Eckert/U. Eisenhauer/A. Zimmermann (Hrsg.), Archäologische Perspektiven. Analysen und Interpretationen im Wandel (Festschrift J. Lüning) (Rahden 2003) 71-76.
     
  • J. Müller (2003), Zeichen eines neuen Zeitalters. Archäologie in Deutschland 5, 2003, 20-23.
     
  • J. Kunow/J. Müller (2003), Unentdeckten Fundplätzen auf der Spur. Archäologie in Deutschland 4, 2003, 8-13.
     
  • U. Wilde/W. Schulz/J. Müller (2003), Ein frühhallstattzeitlicher Grabhügel bei Wettringen. Das archäologische Jahr in Bayern 2002 (2003) 45-47.
     
  • J. Müller (2003), Ausgraben nach dem Krieg. Bamberger Archäologen in Bosnien. uni.vers. Das Magazin der Otto-Friedrich-Universität Bamberg 4, 2003, 26f.
     

2002

  • J. Müller (2002) Modelle zur Einführung der Zinnbronzetechnologie und zur sozialen Differenzierung der mitteleuropäischen Frühbronzezeit. In: J. Müller (Hrsg.) (2002), Endneolithikum und Frühbronzezeit - Muster sozialen Wandels? Tagungsband des Symposiums Bamberg 2001. Universitätsforschungen zur Prähistorischen Archäologie 90 (Bonn 2002). 267-289.
     
  • J. Müller (2002) Zur Belegungsabfolge des Gräberfeldes Trebur: Argumente der typologieunabhängigen Datierung. Prähistorische Zeitschrift 77, 2002, 148-158.
     
  • I. Matuschik/J. Müller/H. Schlichtherle (2002) Technik, Innovationen und Witschaftswandel in der späten Jungsteinzeit. In: Menschen – Zeiten – Räume. Archäologie in Deutschland.Begleitband zur Ausstellung der Landesarchäologen Berlin (Berlin 2002), 73-90.
     
  • B. Fritsch/J. Müller (2002), Monumente der Steinzeit - Die Megalithgräber der Altmark. In: H. Bock (Hrsg.), Hünengräber - Siedlungen - Gräberfelder. Archäologie in der Altmark I: Von der Altsteinzeit bis zum Frühmittelalter (Oschersleben 2002) 63-73.
     
  • B. Fritsch/L. Mittag/J. Müller (2002), Scherben und Asche - Ein Friedhof der Einzelgrabkultur in Brunau. In: H. Bock (Hrsg.), Hünengräber - Siedlungen - Gräberfelder. Archäologie in der Altmark I: Von der Altsteinzeit bis zum Frühmittelalter (Oschersleben 2002) 78-81.
     
  • M. Furholt/J. Müller/D. Raetzel-Fabian/Chr. Rinne/H.-P. Wotzka (2002), RADON - Radiokarbondaten online.Datenbank mitteleuropäischer 14C-Daten für das Neolithikum und die frühe Bronzezeit. www.jungsteinsite.de, 2002. http://www.jungsteinsite.de/radon/radon.htm.
     
  • J. Müller (2002), Franken als Kommunikationsraum – von der Zeit des Gletschermannes bis zum Beginn der Bronzezeit. In: J. Müller/R. Hoffmann/Th. Peek (Hrsg.), „Ötzi – sein Leben, seine Zeit“ Oberfranken am Ende der Jungsteinzeit (Tüchersfeld 2002) 17-22.
     
  • J. Müller (2002), Zur Bedeutung der Crvena stijena für das Frühneolithikum des ostadriatischen Raumes. Godisnjak 32, 2002, 19-21.
     
  • J. Müller (2002), Endneolithisch-frühbronzezeitliche Muster sozialen Wandels? Versuch einer Zusammenfassung. In: J. Müller (Hrsg.), Endneolithikum und Frühbronzezeit - Muster sozialen Wandels? Tagungsband des Symposiums Bamberg 2001. Universitätsforschungen zur Prähistorischen Archäologie 90 (Bonn 2002) 267-289.
     

2001

  • J. Müller (2001) Hermeneutics and Natural Science in Prehistoric Archaeology. In: A. Marciniak/J. Müller/W. Raczkowski (Hrsg.) (2001), Archaeology and archaeological science. Archaeologia Polona 39, 2001 (Warschau 2001) 147-152.
     
  • J. Müller u.S.v.Willigen (2001) The absolute dating of the European Bell Beaker phenomenon: consequences for the evaluation of ideological models. In: F. Nicolis (Hrsg.) Bell Beakers Today. International Colloquium Riva del Garda (Trento, Italy) 11-16.5.1998 (Riva del Garda 2001), 59-80.
     
  • J. Müller (2001), Soziale Grenzen - ein Exkurs zur Frage räumlicher Identitätsgruppen in der Prähistorie. In: S. Kadrow (Hrsg.), A Turning of Ages / Im Wandel der Zeiten (Festschrift Machnik) (Krakau 2001), 415-427.
     
  • J. Müller (2001), Zum Verhältnis von Schnurkeramik und jüngeren Trichterbechergruppen im Mittelelbe-Saale-Gebiet: Kontinuität oder Diskontinuität? In: Th. H. Gohlisch/L. Reisch (Hrsg.), Die Stellung der endneolithischen Chamer Kultur in ihrem räumlichen und zeitlichen Kontext (Tagung Erlangen 1999) (Erlangen 2001), 120-136.
     
  • J. Müller (2001), Magdalenenberg. Reallexikon der Germanischen Altertumskunde 19 (Berlin 2001) 120-124.
     
  • J. Müller (2001), Im Jahre 1888 v.Chr.... Bamberger Archäologen graben in Großpolen. uni.vers. Das Magazin der Otto-Friedrich-Universität Bamberg 1, 2001, 14f.
     
  • J. Müller (2001), Keramiktechnologie und typologisch-stilistische Inventargruppen - Zielsetzungen eines Methodeneinsatzes. Bericht der Römisch-Germanischen-Kommission 81, 2000 (2001) 39-40.
     
  • J. Müller (2001), Zusammenfassung der Projektergebnisse. Bericht der Römisch-Germanischen-Kommission 81, 2000 (2001) 119-126.
     
  • J. Kunow u. J. Müller (2001), Archäoprognose im Land Brandenburg - „Die Rekonstruktion ur- und frühgeschichtlichen Siedlungsverhaltens und anthropogener Landschaftsgestaltung“. In: M. Aufleger/D. Karg/J. Kunow/A. Mikoleietz/R. Paschke/P. Woidt (Red.), Denkmalpflege im Land Brandenburg 1990-2000 (Worms 2001), 612f.
     
  • J. Müller (2001), Neolithikum. Hoops Reallexikon der Germanischen Altertumskunde 21 (Berlin/New York 2002) 71-81.
     

2000/2001

  • J. Müller (2000/2001), Radiokarbonchronologie - Keramiktechnologie – Osteologie – Anthropologie - Raumanalysen. Beiträge zum Neolithikum und zur Frühbronzezeit im Mittelelbe-Saale-Gebiet (Hrsg.). Berichte der Römisch-Germ. Kommission 80, 1999 (2000) 25-211 und 81, 2000 (2001) 37-128.
     

2000

  • J. Müller (2000), Zur Radiokarbondatierung des Jung- bis Endneolithikums und der Frühbronzezeit im Mittelelbe-Saale-Gebiet (4100-1500 v.Chr.). In: J. Müller (2000/2001), Radiokarbonchronologie - Keramiktechnologie – Osteologie – Anthropologie - Raumanalysen. Beiträge zum Neolithikum und zur Frühbronzezeit im Mittelelbe-Saale-Gebiet (Hrsg.). Berichte der Römisch-Germ. Kommission 80, 1999 (2000) 31-90.
     
  • J. Müller (2000), „Earplugs“, ceramics and sheep: examples of communication and boundaries in the Adriatic Early Neolithic. In: Società Presitoria Friuli-Venezia Giulia, Trieste 8 (2000), 151-159.
     
  • J. Czebreszuk/J. Müller (2000), Müller, Johannes: Vermittler am Nordrand der Aunjetitzer Kultur. In: Archäologie in Deutschland 2 (2000) 58-59.
     
  • J. Müller (2000), Zur räumlichen Darstellung von Radiokarbondaten: Zwei Beispiele aus dem Endneolithikum. jungsteinsite.de, 2000, 1-20. Link
     
  • J. Müller (2000), Mitteldeutschland im vierten und dritten vorchristlichen Jahrtausend. Archäologie in Sachsen-Anhalt, 9, 2000, 3-15.
     
  • J. Müller (2000), Soziale Grenzen - ein Exkurs zur Frage räumlicher Identitätsgruppen in der Prähistorie. in: Slawomir Kadrow (ed.), A Turning Of Ages. Jubilee Book Dedicated of Professor Jan Machnik on His 70th Anniversary, 415-428. Link
     

1999

  • J. Müller (1999), Zur absoluten Chronologie der mitteldeutschen Schnurkeramik. Arch. Nachrichtenbl. 4, 1999, 77ff.
     
  • J. Müller (1999), Soziochronologische Studien zum Jung- und Spätneolithikum im Mittelelbe-Saale-Gebiet (4100-2700 v. Chr.). Arch. Nachrichtenbl. 4, 1999, 46ff.
     
  • J. Müller (1999), Die latène- und späthallstattzeitliche Höhensiedlung der Boyneburg bei Sontra-Wichmannshausen, Kreis Eschwege. In: Alt-Thüringen 33 (1999) 125-152.
     
  • J. Müller (1999), Zeiten verändern sich: Das dritte vorchristliche Jahrtausend. Archäologie in Deutschland 2, 1999, 20-25.
     
  • J. Müller (1999), Zur absolutchronologischen Datierung und Interpretation der mitteldeutschen Aunjetitz-Inventare. In: Bátora, Jozef; Peska, Jaroslav (Hrsg.): Aktuelle Probleme der Erforschung der Frühbronzezeit in Böhmen und Mähren und in der Slowakei. Nitra: Zentrum des Archäologischen Institutes der Slowakischen Akademie, 1999, 113-126.
     
  • J. Müller (1999), Zur Entstehung der europäischen Megalithik. In: Beinhauer, Karl W.; Cooney, Gabriel; Guksch, Christian E.; Kus,Susan (Hrsg.): Studien zur Megalithik. Forschungsstand und ethnoarchäologische Perspektive (Studien zur Megalithik Mannheim 1993) (Mannheim/Weißbach 1999) 51-81.
     

1998

  • J. Müller (1998), Zu den Strukturen der deutschen Theoriedebatte. Arch. Nachrichtenbl. 3, 1998, 219ff.
     
  • J. Müller (1998), Neue frühneolithische Fundstellen an der Ostadria. In: Hrvatsko Arheološko Društvo (Hrsg.), Arheološka Istra_ivanja u Sibenik (Conference Sibenik 1996). Izdanja Hrvatskog Arheološkog Društva Svezak 19 (Zagreb 1998) 63-74.
     

1997

  • J. Müller (1997), Neolithische und chalkolithische Spondylusartefakte. Anmerkungen zu Verbreitung, Tauschgebiet und sozialer Funktion. Chronos (Festschrift B. Hänsel) (Espelkamp1997) 91ff. Link
     
  • J. Müller (1997), Zur Struktur archäologischer Daten und der Anwendung multivariater Verfahren. In: J. Müller u. A. Zimmermann (Hrsg.) (1997), Archäologie und Korrespondenzanalyse. Beispiele, Fragen, Perspektiven. Internationale Archäologie 23 (Espelkamp 1997). 3ff.
     
  • J. Müller (1997), Zur absolutchronologischen Datierung der europäischen Megalithik. In: B. Fritsch/M. Maute/I. Matuschik/J. Müller/C. Wolf (Hrsg.), Tradition und Innovation (Festschrift Ch. Strahm) (Espelkamp 1997) 63ff. Link
     
  • J. Müller (1997), Anthropogene Einflüsse im Uferbereich eines Soll: Bodenverlagerungen als Indikatoren lokaler Landnahmen. Archäologische Berichte aus Mecklenburg-Vorpommern 4, 1997, 22ff. Link
     
  • J. Müller (1997), Ganggräber. In: H. Beck/H. Steuer/D. Timpe (Hrsg.), Hoops Reallexikon der Germanischen Altertumskunde 10 (Berlin / New York 1997) 426ff.
     
  • J. Müller (1997), Hinweise auf Arbeitsteilung im bernburgischen Erdwerk Halle-Dölauer Heide. Festschrift Institut Halle. In: K.-D. Jäger (Hrsg.), Alteuropäische Forschungen NF 1 (Weißbach 1997) 33ff.
     

1996

  • J. Müller (1996), The use of correspondence analysis for different kinds of data categories:Domestic and ritual Globular Amphorae sites in Central Germany. In: Hans Kamermans und Kelly Fennema (Hrsg.), Interfacing the Past. Computer Applications and Quantitative Methods in Arch. CAA95“. Analecta Praehistorica Leidensia 28 (Leiden 1996) 217ff. Link
     
  • R. Bernbeck u. J. Müller (1996), Prestige und Prestigegüter aus kulturanthropologischer und archäologischer Sicht. In: J. Müller u. R. Bernbeck (Hrsg.) (1996), Prestige - Prestigegüter - Sozialstrukturen. Beispiele aus dem europäischen und vorderasiatischen Neolithikum. Archäologische Berichte 6 (Bonn 1996).1ff.
     
  • J. Müller u. U. Sommer (1996), Prestige - Prestigegüter - Sozialstrukturen. Tagung der AG Theorie in Oldenburg am 19.10.1995. Ethnogr.-Arch. Zeitschr. 36, 1995 (1996) 343-350.
     
  • J. Müller, A. Herrera u. N. Knossalla (1996), Spondylus und Dechsel - zwei gegensätzliche Hinweise auf Prestige in der mitteleuropäischen Linearbandkeramik? In: J. Müller/R. Bernbeck (Hrsg.), Prestige - Prestigegüter - Sozialstrukturen. Archäologische Berichte 6 (Bonn 1996) 81ff.
     
  • J. Müller (1996), Konsequenz: Die Beschreibung von Hierarchien wenig strukturierter prähistorischer Gesellschaften. In: J. Müller/R. Bernbeck (Hrsg.), Prestige - Prestigegüter - Sozialstrukturen. Archäologische Berichte 6 (Bonn 1996) 110ff.
     
  • J. Müller (1996), "Interfacing the Past" - CAA 1995 in Leiden, Holland. Arch. Nachrichtenbl. 1, 1996, 102f. Link
     
  • J. Müller (1996), Die Ausgrabungen auf der Boyneburg 1995. Das Werraland 48, 1996, 12ff.
     

1995

  • J. Müller (1995), Die Ausgrabungen auf der Boyneburg 1994. Das Werraland 47, 1995, 13f.
     

1994

  • J. Müller (1994), Die Ausgrabungen auf der Boyneburg 1993. Das Werraland 46, 1994, 13f.
     
  • J. Müller (1994), Altersorganisation und Westhallstatt: ein Versuch. Ethnographisch-Archäologische Zeitschrift 35, 1994, 220ff. Link
     
  • J. Müller (1994), Zur sozialen Gliederung der Nachbestattungsgemeinschaft vom Magdalenenberg bei Villingen. Prähistorische Zeitschrift 69, 1994, 176ff. Link
     
  • J. Müller (1994), Bestattungsformen als Spiegel dualer Organisation in prähistorischen Gesellschaften? Mitteilungen der Berliner Gesellschaft für Anthropologie, Ethnologie und Urgeschichte 15, 1994, 81ff.
     

1993

  • J. Müller (1993), Modelle zur Neolithisierung aus mediterraner Sicht. Archäologische Informationen 16, 1993, 32ff.
     

1992

  • T. May, T. Schuhmacher, J. Müller u. M. Kunst (1992), Zur Frage anthropogener Einwirkungen auf die Vegetation im Rahmen der Neolithisierung des Mittelmeerraumes. Beispiele aus Ost-Spanien und Dalmatien. Die Erde 123, 1992, 29ff.
     

1991

  • J. Müller (1991) Die ostadriatische Impresso-Kultur: Zeitliche Gliederung und kulturelle Einbindung. Germania 69, 1991, 311ff. Link
     
  • J. Müller (1991), Das ostadriatische Frühneolithikum: Die Impresso-Kultur und die Neolithisierung des Adriaraumes (Kurzzusammenfassung). Arch. Informationen 13,2, 1990 (1991), 232ff.
     
  • J. Müller (1991), Fürsten oder Häuptlinge: Experimente mit Hallstatthügeln. In: M. Fansa (Hrsg.), Experimentelle Archäologie Bilanz 1991. Archäologische Mitteilungen aus Nordwestdeutschland Beiheft 6 (1991), 215ff.
     

1990

  • J. Müller (1990) Arbeitsleistung und gesellschaftliche Leistung bei Megalithgräbern: Das Fall-beispiel Orkney. Eine EDV-gestützte Auswertung. Acta Praehistorica et Archaeologica 22,1990, 9ff. Link
     
  • J. Müller (1990) Cultural defintion and interaction of the eastern Adriatic early neolithic. Berytus 36, 1988 (1990), 101-125.
     
  • J. Chapman u. J. Müller (1990) Early farmers in the Mediterranean Basin: The Dalmatian evidence. Antiquity 64, 1990, 127ff.
     
  • J. Müller (1990), Arbeitsleistungsberechnung für das Großsteingrab Kleinenkneten 1. In: M. Fansa (Hrsg.), Experimentelle Archäologie in Deutschland. Begleitschrift zu einer Ausstellung des Staatlichen Museums für Naturkunde und Vorgeschichte Oldenburg. Archäologische Mitteilungen aus Nordwestdeutschland Beiheft 4 (1990) 210ff.
     
  • S. Karg u. J. Müller (1990), Neolithische Getreidefunde aus Pokrovnik, Dalmatien. Archäologisches Korrespondenzblatt 20,4, 1990, 373ff. Link
     

1988

  • J. Müller (1988), Škarin Samograd - Eine frühneolithische Station mit monochromer Ware und Impresso-Keramik an der Ostadria. Archäologisches Korrespondenzblatt 18, 1988, 219ff. Link
     

1987

  • J. Müller (1987), Ein Vergleich von Radiokarbon-Daten nord- und westeuropäischer Megalithgräber. Archäologisches Korrespondenzblatt 17, 1987, 71ff. Link
     

1986

  • J. Müller (1986), Aufnahme und Auswertung geographischer Daten am Beispiel nordschottischer Megalithgräber. Archäologische Informationen 9, Heft 1, 1986, 42ff. Link
     
  • J. Müller (1986), The chambered cairns of the Northern and Western Isles. Archäologische Informationen 9, Heft 2, 1986, 157ff.
     

BOOK REVIEWS

2003

  • J. Müller (2003), Buchbesprechung: U. Dirks, Die Bernburger Kultur in Niedersachsen (Rahden 2000). Germania 81, 2003, 300-302.
     

2001

  • J. Müller (2001), Buchbesprechung: H. Schubert, Die bemalte Keramik des Frühneolithikums in Südosteuropa, Italien und Westanatolien (Rahden 1999). Prähistorische Zeitschrift 76, 2001, 222f.
     
  • J. Müller (2001), M.K.H. Eggert , Prähistorische Archäologie: Konzepte und Methoden (Stuttgart 2000).http://www.archaeologie-online.de/bibliothek/rezensionen/eggert.php.
     

1999

  • J. Müller (1999), Buchbesprechung: R. Bernbeck, Theorien in der Archäologie (Tübingen / Basel 1997).- M.K.H. Eggert u. U. Veit (Hrsg.), Theorien in der Archäologie: Zur englischsprachigen Diskussion (Münster / New York / München / Berlin 1998). Germania 77, 1999, 862-865.
     

1998

  • J. Müller (1998), Buchbesprechung: J. Schibler, H. Hüstermann-Plogmann, S. Jacomet, Chr. Brombacher, E. Gross-Klee, A. Rast-Eicher, Ökonomie und Ökologie neolithischer und bronzezeitlicher Ufersiedlungen am Zürichsee (Zürich und Egg 1997). Fundber. Baden-Württemberg, 22, 1998, 855f.
     
  • J. Müller (1998), Buchbesprechung: Jens Lüning/Petar Stehli (Hrsg.), Die Bandkeramik im Merzbachtal auf der Aldenhovener Platte. Rheinische Ausgrabungen 36 - Beiträge zur neolithischen Besiedlung der Aldenhovener Platte V. Prähist. Zeitschrift 73, 1998, 253ff.
     

1996

  • J. Müller (1996), Buchbesprechung: L. E. Talalay, Deities, Dolls, and Devices. Neolithic Figurines from Franchthi Cave, Greece. Prähist. Zeitschrift 71, 1996, 249ff.
     
  • J. Müller (1996), Buchbesprechung: J. Troeng, Worldwide Chronology of Fifty-three Prehistoric Innovations. Prähist. Zeitschr. 71, 1996, 96f.
     
  • J. Müller (1996), Buchbesprechung: Robert W. Ehrich (Hrsg.), Chronologies in Old World Archaeology. Prähist. Zeitschr. 71,1, 1996, 95f.
     
  • J. Müller (1996), Buchbesprechung: Vitelli, Keramik Franchthi. Prähist. Zeitschrift 70, 1996, 249ff.
     

1995

  • J. Müller (1995), Buchbesprechung: A. Guidi u. M. Piperno, Italia preistorica. Germania 73, 1995, 273ff.
     

1993

  • J. Müller (1993), Buchbesprechung: J.-P. Mohen, Megalithkultur in Europa. Acta Praehistorica et Archaeologica 23, 1992 (1993), 369ff.
     

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Professur

Titel E-Mail Beschreibung
Annalena Bock, M.A. abock(at)ufg.uni-kiel.de Unietice North: Spätneolithisch-frühbronzezeitliche Entwicklungen im südwestbaltischen Raum (2500-1500 v.Chr.)
Dr. Jan Piet Brozio jpbrozio(at)ufg.uni-kiel.de Wiss. Mitarbeiter, SFB 1266 - C1, Projekt: Neolithikum Norddeutschland
Clara Drummer, M.A. c.drummer(at)ufg.uni-kiel.de wiss. Mitarbeiterin, SFB 1266 - D2, Projekt: Neolithikum Mittelgebirge
Dr. Walter Dörfler wdoerfler(at)ufg.uni-kiel.de Archäobotanik, Pollenanalyse; Sicherheitsbeauftragter
Dr. Ingo Feeser ifeeser(at)ufg.uni-kiel.de DFG-Projekt Vegetationsrekonstruktion d. Landschaften i. Deutschland, SFB 1266 - F2
Dr. des. Katharina Fuchs kfuchs(at)sfb1266.uni-kiel.de SFB 1266 - Koordinatorin
Dr. Hermann Georg Gorbahn hgorbahn(at)gshdl.uni-kiel.de Wiss. Mitarbeiter - GS HDL, Projekt: Paläodemographie
Dr. Ralph Großmann rgrossmann(at)gshdl.uni-kiel.de wiss. Mitarbeiter, GS HDL, Projekt: Soziale Ungleichheit
Dr. Martin Hinz martin.hinz(at)ufg.uni-kiel.de SFB 1266 - F1, Projekt: Chalkolithikum Iberische Halbinsel
Dr. Robert Hofmann robert.hofmann(at)ufg.uni-kiel.de wiss. Mitarbeiter, SFB 1266 - D1 Projekt: Neolithikum Norddeutschland
David Frederik Hölscher, M.A. hoelscher(at)ipn.uni-kiel.de wiss. Mitarbeiter, KiSOC
Dr. Jutta Kneisel jutta.kneisel(at)ufg.uni-kiel.de Wiss. Mitarbeiterin JMA
Dr. Nils Müller-Scheeßel nils.mueller-scheessel(at)ufg.uni-kiel.de SFB 1266 - C2 Frühen sesshaften Gemeinschaften des Nordwestlichen Karpartenbeckens
Hendrik Raese M.Sc. h.raese(at)ufg.uni-kiel.de Unetice North: Spätneolithisch-frühbronzezeitliche Entwicklungen im südwestbaltischen Raum (2500-1500 v.Chr.)
Dr. Christoph Rinne crinne(at)ufg.uni-kiel.de wiss. Mitarbeiter; Archäoinformatik
Stefanie Schaefer, M.A. sschaefer(at)ufg.uni-kiel.de wiss. Mitarbeiterin - SFB 1266 D3 Die Bronzezeit in Nordmitteleuropa: Skalen der Transformation
Liudmyla O. Shatilo m.shatilo(at)ufg.uni-kiel.de wiss. Mitarbeiterin, SFB 1266 - D1, Projekt: Chalkolithikum Nordpontischer Raum
Marianne Talma M.A. m.talma(at)ufg.uni-kiel.de wiss. Mitarbeiterin, SFB 1266 - D2 Projekt: Neolithikum Mittelgebirgszone
Dr. Nicole Taylor nicole.taylor(at)ufg.uni-kiel.de Lehrkraft für besondere Aufgaben
Priv.-Doz. Dr. rer. nat. Mara Weinelt mweinelt(at)gshdl.uni-kiel.de Paläoklimatologie, Graduiertenschule Human Development in Landscapes
Maria Wunderlich, M.A. m.wunderlich(at)ufg.uni-kiel.de wiss. Assistentin der Professur; DFG-Projekt Neolithikum: Gleichheit/Ungleichheit
Dr. Liang Yang lyang(at)gshdl.uni-kiel.de Archäomodellierer