curriculum vitae

2010- Verstetigung als Beamtin (akademische Rätin).
02/2010-04/2011 Beurlaubung als Koordnatorin zur Wahrnehmung der Antragstellung eines Zukunftskonzeptes für die Kieler Universität im Präsidium der CAU.
05/2008- Wissenschaftliche Koordinatorin der Graduiertenschule “Human Development in Landscapes”.an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.
04/2007-05/2008 Referatsleitung Excellenzcluster „The Future Ocean” an der CAU.
02/2006-03/2007 Von der Oberassistenz beurlaubt zur Wahrnehmung von Koordinationsaufgaben im Rahmen der Antragsstellung des Exzellenzclusters “The Future Ocean“ (Antrags- und Bewilligungsphase) als Akademische Rätin im Dezernat für Forschung und Technologietransfer der CAU. Außerdem Unterstützung der Antragsstellung des Graduiertenschulen-Antrages „Human Development in Landscapes“.
05/2002- Oberassistentin im Institut für Geowissenschaften an der Universität Kiel (Mikropaläontologie, Paläoozeanographie).
2002 Habilitation, Venia Legendi für das Fach Geologie. Titel der Habilitationsschrift: Zur sekulären Veränderlichkeit der Deckschicht im Nördlichen Nordatlantik im letzten Eiszeitzyklus.
1997-1999 Wissenschaftliche Sekretärin des SFB 313.
1995-2001 Wissenschaftliche Assistentin im Institut für Geowissenschaften, Abteilung Mikropaläontologie.
1993-1995 Wissenschaftliche Angestellte (Postdoktorandin) im EU-Projekt (EPOCH/ Environment) in der Arbeitsgruppe von Prof. Sarnthein.
1993 Doktor der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Doktorarbeit bei Prof. Dr. M. Sarnthein. Titel der Dissertation: Veränderungen der Oberflächenzirkulation im Europäischen Nordmeer während der letzten 60.000 Jahre – Hinweise aus stabilen Isotopen.
1989-1993 Wissenschaftliche Angestellte (Doktorandin) im Sonderforschungsbereich 313 an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, in der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. M. Sarnthein.
1980-1989 Diplom im Fach Geologie-Paläontologie an der Universität Tübingen.
1980-1988 Geologie/Paläontologie-Studium an der Eberhard-Karls Universität zu Tübingen. Diplomarbeit bei Prof. Dr. H.-P. Luterbacher.
1980 Allgemeine Hochschulreife an der Deutschen Schule in Las Palmas de G.C., Spanien.