Zur Person

Ulrich Müller (geb. 22.09.1963) vertritt in Kiel die frühgeschichtlicher Archäologie und die Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit als Teil der "Historischen Archäologie". Zunächst begann ich mit dem Studium der Chemie, dann folgte Ur- und Frühgeschichte, mittlere- und neuere Geschichte sowie Geografie in Kiel, Mainz und Konstanz. Im Jahre 1992 wurde ich promoviert (Kiel). Es folgte dann die Tätigkeit in der archäologischen Bodendenkmalpflege (Lübeck). Zwischen 1994 und 2000 war ich als wissenschaftlicher Assistent an der Ernst-Moritz Arndt Universität Greifswald beschäftigt. Hier habilitierte ich mich im Jahre 2000 und erhielt die venia legendi für "Ur- und Frühgeschichte und Archäologie des Mittelalters".

Promotion (Kiel 1992): Holzfunde aus Freiburg-Augustinereremitenkloster und Konstanz. Herstellung und Funktion einer Materialgruppe aus dem späten Mittelalter. Forschungen und Berichte zur Archäologie des Mittelalters in Baden-Württemberg 21 (Stuttgart 1996)

Habilitation (Greifswald 2000): Zwischen Gebrauch und Bedeutung. Studien zur Funktion von Sachkultur am Beispiel mittelalterlichen Handwaschgeschirrs (5./6. bis 15./16. Jh.). Beiheft der Zeitschrift für Archäologie des Mittelalters 20 (Bonn 2006)

Die Lehrstuhlvertretung von Heiko Steuer führte mich 2001 nach Freiburg; in den Jahren 2001-2003 war ich als wissenschaftlicher Mitarbeiter in dem DFG Projekt "Innovation und Professionalisierung des mittelalterlichen Handwerks" (Leitung Christian Lübke, Leipzig) in Greifswald beschäftigt.
2004 erfolgte die Berufung auf den Lehrstuhl für Ur- und Frühgeschichte in der Nachfolge von Michael Müller-Wille. 2011 wurde die Denomination mit dem Schwerpunkt Frühgeschichte, Mittelalter- und Neuzeitarchäologie geändert.
 

Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit (DGAMN)

Berufenes Mitglied im Denkmalrat Schleswig-Holstein

Wissenschaftlicher Beirat des Mediävistenverbandes | Wissenschaftlicher Beirat ZBSA | Wissenschaftlicher Beirat Stiftung Oldenburger Wall 

 

2018 - 2020: Prodekan für Angelegenheiten der Lehre, des Studiums und der Prüfungen

2020 - 2022: Prodekan für Forschungsangelegenheiten, Angelegenheiten der Gleichstellung und der Diversität sowie der Internationalisierung und Nachwuchsförderung