Lebenslauf

Wissenschaftliche Positionen

seit 05/2014 Universitätsprofessorin für Umweltarchäologie/Archäobotanik, Institut für Ur- und Frühgeschichte der CAU Kiel
05/2008–04/2014 Juniorprofessorin für „Environmental Archaeology“, Graduiertenschule „Human Development in Landscapes“ und Institut für Ur- und Frühgeschichte der CAU Kiel
07/2006–04/2008 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Sonderforschungsbereich 552, „STORMA“, Abt. Palynologie und Klimadynamik, Universität Göttingen, Teilprojekt C7: „Stabilität von Randzonen tropischer Regenwälder in Raum und Zeit: Holozäne Dynamik von Regenwald, Klima, Feuer und Landnutzung auf Sulawesi, Indonesien.“
01–07/2006 Stipendiatin am Brandenburgischen Landesamt für Denkmalpflege und Archäologischen Landesmuseum, Wünsdorf, Projekt: „Vegetationsgeschichtliche Untersuchungen zur holozänen Landschaftsentwicklung im Einzugsgebiet des Wittwesees, Nordbrandenburg.“
05–12/2005 Wissenschaftliche Hilfskraft im Sonderforschungsbereich 586, „Differenz und Integration“, Universitäten Halle- Wittenberg und Leipzig, Teilprojekt B4: „Nomaden und Staat – wechselnde Kräfteverhältnisse in Mesopotamien, Arbeitsbereich I: Aramäische Stämme und das syrischmesopotamische Altsiedelland vom 12.–9. Jahrhundert v. Chr.“ (Prof. Dr. F. Blocher, Halle), Thema: „Palynologische Annäherung: Löste ein Klimawandel die Wanderungsbewegungen der nomadisch lebenden Aramäer ins syrischmesopotamische Altsiedelland aus?“
03/2002–04/2004 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Seminar für Ur- und Frühgeschichte der Universität Göttingen, Projekt: „Ackerbau und pflanzliche Ernährung im südöstlichen Niedersachsen im frühen Neolithikum am Beispiel verkohlter pflanzlicher Funde aus der linearbandkeramischen Siedlung von Rosdorf- Mühlengrund, Landkreis Göttingen“
 

Wissenschaftlilche Ausbildung

06/2002 Erlangung des Grades als Dr. rer. nat. an der Universität Göttingen
07/1998–06/2000 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Niedersächsischen Institut für historische Küstenforschung (NIhK) in Wilhelmshaven, Dissertation: „Vegetationsgeschichtliche und archäobotanische Untersuchungen zur Landwirtschaft und Umwelt im Bereich der prähistorischen Siedlungen bei Rullstorf, Landkreis Lüneburg“
03/1998 Diplom in Biologie an der Universität Göttingen
1990–1998 Studium der Biologie an der Universität Göttingen (Botanik, Anthropologie, Umweltgeschichte/Ur- und Frühgeschichte)


Akademische Selbstverwaltung an der CAU Kiel

  • Mitglied des Vorstandes des Exzellenzcluster "Roots", Sprecherin der Technischen Plattform von "Roots"
  • Co-Sprecherin des SFB 1266 "TransformationsDimensionen"
  • Professorale Vertretung der UFG in der Sektion Geographie, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
  • Mitglied des Vorstandes der Johanna-Mestorf-Akademie (JMA)
  • Mitglied im Haushalts- und Planungsausschuss (HPA) der Philosophischen Fakultät
  • Direktorin am Institut für Ur- und Frühgeschichte (UFG)
  • 2015-2017 Geschäftsführende Direktorin am Institut für Ur- und Frühgeschichte
  • Mitglied des Vorstandes der Graduiertenschule "Human Development in Landscapes" (GSHDL) bis 2018
  • Stellvertretendes Mitglied im Haushalts- und Planungsausschuss (HPA) der Philosophischen Fakultät (2014-2016)
  • Stellvertretendes Mitglied im Konvent der Philosophischen Fakultät (2014-2018)
  • Stellvertretendes Mitglied im Ausschuss zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchs (Landesstipendien), (2012-2014)
  • Stellvertretendes Mitglied in der Gleichstellungskommission der Philosophischen Fakultät (2014-2016)


Mitgliedschaften

  • Ordentliches Mitglied des Deutschen Archäologischen Instituts (DAI)
  • Gewähltes Mitglied der Kommission für Archäologie Außereuropäischer Kulturen (KAAK) des DAI
  • Gewähltes Mitglied der Archäologische Kommission für Niedersachsen e.V.
  • Reinhold-Tüxen-Gesellschaft e.V., Hannover
  • Archäologische Gesellschaft Schleswig-Holstein
  • Naturwissenschaftlicher Verein für Schleswig-Holstein
  • Association for Environmental Archaeology (AEA), UK