Das hochmittelalterliche Wrack bei Fahrdorf

Eine im Jahr 2014 versehentlich durch einen Fischer geborgene Bodenwrange erwies sich als Teil eines sonst noch in situ liegenden hochmittelalterlichen Wracks in etwa 2 m Wassertiefe. Nach ersten Sondierungen durch das Archäologische Landesamt Schleswig-Holstein und das Maritime Archaeology Program der Syddansk Universitet Esbjerg, übernahm die Arbeitsgruppe für maritime und limnische Archäologie (AMLA) unter J. Enzmann, F. Jürgens und F. Wilkes ab Winter 2015 die Dokumentation des Wracks, welches sich als geklinkertes Handelsschiff herausstellte und ursprünglich eine Länge von 20 m bei einer Breite von 6 m besaß. Eine Dendrodatierung erbrachte eine Erbauung um etwa 1121 n. Chr.. Ähnliche Fahrzeuge sind in der Schlei aus Haithabu, von der Möweninsel und Karschau bekannt. Es handelt sich hierbei um die letzten großen Schiffe die in der nordischen Bautradition errichtet wurden, welche darauf von der hansischen abgelöst wurde.

Erschwerend bei der Dokumentation des Wracks bei Fahrdorf erwies sich die, trotz der geringen Wassertiefe, äußerst schlechte Sicht, die auch bei optimalen Bedingungen im Winter nicht mehr als 40 cm beträgt. Um trotzdem Arbeiten zu können, wurde im Rahmen des Projektes eine Technik entwickelt, um die Strukturen mittels structure from motien (SFM) auf Grundlage von Actioncam-Videos zentimetergenau zu dokumentieren.

Projektpartner:

  • Arbeitsgruppe für maritime und limnische Archäologie (AMLA)
  • Archäologisches Landesamt Schleswig-Holstein (ALSH)
     

Literatur:

  • J. Enzmann/F. Jürgens/F. Wilkes, Der letzte Wikinger? Ein Wrack aus dem 12. Jh. bei Fahrdorf, Kr. Schleswig-Flensburg. Archäologie in Schleswig 17 (2019) 133–152.
  • D. Wilken, T. Wunderlich, H. Hollmann, M. Schwardt, W. Rabbel, C. Mohr, D. Schulte-Kortnack, O. Nakoinz, J. Enzmann, F. Jürgens, F. Wilkes, Imaging a medieval shipwreck with the new PingPong 3D marine reflection seismic system. Archaeological Prospection, DOI 10.1002/arp.1735, p. 1-22.

 

Fahrdorf 3D Modell Bodenwrangen und Planken

Fahrdorf Plan von Bodenwrangen und Planken