Neuzeitarchäologie

Neuzeitarchäologie Fritz Jürgens M.A. | Tel. 880 7427 | Raum: 143 | Aktuelle Lehrveranstaltungen (UnivIS)

Till Kühl M.A. | Tel. 880 7115 | Raum 151 | Aktuelle Lehrveranstaltungen (UnivIS)

Katja Grüneberg-Wehner

Die Neuzeitarchäologie ist Teil der Historischen Archäologie und umfasst den Zeitraum aus späten Vormoderne, der Moderne sowie der Postmoderne/Gegenwart. Sie befasst sich unter Berücksichtigung und in Interaktion mit schriftlichen, bildlichen/kartografischen, mündlichen etc. Quellen mit den materiellen Hinterlassenschaften des 16. bis 21. Jahrhunderts. 
Zu den Themenschwerpunkten in der deutschsprachigen Archäologie gehören u. a. nicht nur die Konfessionalisierung oder "Schlachtfelder", sondern auch die Industrialisierung und Verstädterung. Besondere Bedeutung hat die Auseinandersetzung mit Dark Heritage insbesondere der nationalsozialisten Diktatur, aber auch des Kalten Krieges. Am Institut für Ur- und Frühgeschichte der Universität Kiel wurde die Neuzeitarchäologie durch Prof. Dr. Ulrich Müller etabliert. Abschlussarbeiten widmen sich zahlreichen Themenfeldern, aktuelle Projekte bewegen sich im Bereich der:

 

Zeitschriften mit neuzeitlichen Themen

Historische Archäologie

Mitteilungsblätter der Deutschen Gesellschaft für Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit

Archäologie des 19. und 20. Jahrhunderts