Palynologie

Palynologie

Dr. Walter Dörfler | Tel. 880.4059 | Raum: 035 | Zeit: n.V. | Aktuelle Lehrveranstaltungen (UnivIS)

⇐ Professur Prähistorische Archäologie & Professur Historische Archäologie

Im palynologischen Labor des Instituts für Ur- und Frühgeschichte werden paläo-ökologische Untersuchungen an Torfen und Sedimenten durchgeführt. Fossiler Blütenstaub, der sich über Jahrtausende in Mooren, Seen und Küstengewässern abgelagert hat, erlaubt eine Rekonstruktion der Vegetations- und Klimabedingungen der letzten 15000 Jahre. Im Zentrum des Interesses stehen die Wechselwirkungen zwischen den Menschen und ihrer Umwelt von der Jungsteinzeit bis zum Mittelalter. Die Torfe und Seeablagerungen werden mit einem Bohrgerät gewonnen, im Labor chemisch aufbereitet und unter dem Mikroskop analysiert. Physikalische und chemische Messungen ergänzen das Bild zur Rekunstruktion der Umwelt. Zur Datierung der Ablagerungen wurde ein Verfahren zum Nachweis von Partikeln prähistorischer Vulkanausbrüche entwickelt.

Mitarbeiter/-innen der Arbeitsgruppe Palynologie
Carola Floors | Tel. 880.2067 | Raum: 034 | Svetlana Bass | Tel. 880.3176 | Raum: 029 |

Grössere Projekte des Palynologischen Labors:

  • Kosel: Siedlungs- und Vegetationsgeschichte in Angeln und Schwansen
  • Tephrochronologie: Datierung mit Hilfe von Vulkanstaub aus Island
  • Neolithisierung: Untersuchungen zum Frühneolithikum in Schleswig-Holstein
  • Seen in Mecklenburg-Vorpommern: Interdisziplinäre Seeuntersuchungen
  • Romanisierung der Mittelgebirgsregion: Wandel der Natur- und Kulturlandschaft
  • Türkei: Hethiter und ihre Umwelt - Bronzezeit in Zentralanatolien
  • The Burren: Vegetations- und Siedlungsgeschichte einer Karstlandschaft im Westen Irlands